Veranstaltungskalender
 

Leider muss die Veranstaltung aufgrund der Corona-Pandemie abgesagt werden.

 

Moderation: Prof. Dr. Arthur Schlegelmilch, FernUniversität in Hagen und Christian Bley, Ge-denk-Zellen Altes Rathaus Lüdenscheid e.V.

„Hotel Dellbrück“ zeichnet die Geschichte einer Familie über zwei Generationen nach. Vater Sigmund Rosenbaum muss 1938 mit 15 Jahren aus seiner westfälischen Heimat fort, weil er Jude ist. Dank der Kindertransporte überlebt er den Zweiten Weltkrieg und den Holocaust in England. Der Leser erlebt Sigmunds Ängste in England, seine Suche nach einer inneren Heimat, seinen Wunsch, geliebt zu werden. Göring lässt den Leser tief eindringen in die Innenwelt dieses jungen Emigranten, der viel Glück in der neuen Heimat hat, von dem allerdings erwartet wird, dass er sein Judentum preisgibt und Methodist wird.

1955 ist Sigmund zurück in Westfalen, verheiratet, und Friedemann, genannt Frido, kommt auf die Welt. Mit Frido führt der Autor den Leser in die Welt der 1970er und 80er Jahre. Auch Frido emigriert, gelangt nach Poona und schließlich nach Australien. Hier beginnt der Autor eine große Reise, die Suche nach Bindung und Heimat, eine Reise, die den Leser zu sich führt, zum Nachdenken über Identität, über Heimat, über das, was wirklich zählt. 2018 ist Frido 63 und steht vor dem Hotel Dellbrück, dem Ort, an dem sein Vater einst geboren wurde. Dies ist inzwischen ein Flüchtlingsheim. Diese Reise an den Ursprung wird für ihn zum Sprung in ein neues Leben.

Diese Veranstaltung findet in Kooperation mit dem Verein „Ge-denk-Zellen Altes Rathaus Lüdenscheid e.V.“ zum Jahrestag der Deportation der letzten Juden aus Lüdenscheid 1942 statt.

Weiterlesen...

Die Veranstaltung wird auf den 04.03.2021 verschoben.

 

Tickets bestellen Weiterlesen...
Mai 2020
MoDiMiDoFrSaSo
        01 02 03
04 05 06 07 08 09 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 31

Veranstaltungen finden:

Schriftgröße ändern