Veranstaltungskalender
 

Nach Hans Christian Andersen
Musikmärchen in einem Aufzug von Ernst Toch
Libretto: Benno Elkan
Landestheater Detmold

König und Königin sind schon alt und der Prinz ist im­mer noch ohne Braut. Da taucht in einer Gewitternacht ein Mädchen in regennassen und verschmutzten Klei­dern auf und behauptet, eine Prinzessin zu sein. Der Prinz verliebt sich sofort - doch wenn die Fremde nun gar keine Prinzessin ist? Man muss sie auf die Probe stellen! Wie ginge dies besser, als eine Erbse zwi­schen die Matratzen ihres Bettes zu legen? Eine echte Prinzessin würde das natürlich spüren. Und tatsäch­lich: Die Prinzessin kann nicht einschlafen und wird darüber so wütend, dass sie den ganzen Hofstaat zu­sammenbrüllt. Glücklich über den Nachweis wird die Hochzeit eingeleitet.

Tickets bestellen Weiterlesen...

herrH ist da! – Das KinderMitmachKonzert für die ganze Familie!

herrH alias Simon Horn ist Kinderheld aus Berufung, oder besser gesagt, ein Familiensoundtrack auf zwei Beinen. Er versteht die Welt der Kinder und Familien, kann diese in Worte fassen, dazu Töne finden und in mitreißende Songs verwandeln und gilt als Mitbegründer der Neuen Deutschen Kindermusik: zeitgemäß und kindgerecht!

Seine Musik hat in vielen Familien mittlerweile ihren ganz festen Platz. Ob im Kinderzimmer, im Auto, auf einem Konzert oder wo man sonst noch gemeinsam Musik hört – herrH ist festes Familienmitglied. Seine Geschichten lassen Kinderaugen leuchten und bringen Eltern zum Schmunzeln. Seine Beats sind druckvoll und vielfältig: Gekonnt mischt er von Elektro, Pop, Rock, Funk und HipHop alles was in die Beine geht und Herzen bewegt. Seinen Stil könnte man „modern“ oder „am Puls der Zeit“ nennen, aber wenn man die Kinder fragt, dann ist herrH einfach nur „in“ und „cool“.

Energiegeladen, mitreißend & authentisch: Von der ersten Sekunde an besteht auf seinen über 200 KinderMitmachKonzerten pro Jahr die höchste Ansteckungsgefahr, wenn er mit seiner Neuen Deutschen Kindermusik loslegt! Der Name ist dabei Programm: von der Ostsee bis zu den Alpen wird gesungen, gesprungen, getanzt, geklatscht, gelacht und kräftig Vollgas gegeben.

Mit jeder Menge preisgekrönter Ohrwürmer bewegt er kleine und große Tanzbeine und lässt Herzen schneller schlagen. Jedes Konzert wird dabei zu einem einmaligen Erlebnis und zu einer Riesenparty mit “Kuscheltier-Stagedive” und hat alles, was zu einem ordentlichen Konzertbesuch – für einige kleine Menschen ist es das erste Konzert – dazugehört: Ein einmaliges KinderMitmachKonzert für die ganze Familie – Autogramme, Selfies und ein „High 5“ nach dem Konzert inbegriffen!

herrH steht für Neue Deutsche Kindermusik!

Weiterlesen...

6. Sinfoniekonzert
Leitung: Stefan Fraas
Klavier: Chi Ho Han

Komponisten: Franz Schubert: Rosamunde-Ouvertüre, D. 644, Ludwig van Beethoven: Klavierkonzert Nr. 1 C-dur op. 15, Robert Schumann: Symphonie Nr. 1 B-dur op. 38 Frühlingssymphonie

Die Vogtland Philharmonie Greiz/Reichenbach wurde 1992 durch Fusion des Staatlichen Sinfonieorchesters Greiz mit dem Staatlichen Vogtlandorchester Reichen­bach gegründet und führt die über 150-jährige Orches­tertradition im Vogtland mit höchster Qualität fort: Der ,,Musikalische Botschafter der Region" fühlt sich nicht nur heimatlich verpflichtet, sondern gastiert regelmä­ßig in deutschen Musikzentren, dem europäischen Ausland, der Türkei, China und den USA. Seit Jahren ist das Orchester bewährter Partner beim "Internationa­len Instrumentalwettbewerb Markneukirchen", beim "Internationalen Akkordeonwettbewerb Klingenthal" und dem "Greizer Stavenhagen Wettbewerb". Zur För­derung des musikalischen Nachwuchses entwickelte es erfolgreiche Bildungskonzerte und spezielle Projek­te wie "Kids meet Classic".

Tickets bestellen Weiterlesen...

Moderation: Prof. Dr. Arthur Schlegelmilch, FernUniversität in Hagen und Christian Bley, Ge-denk-Zellen Altes Rathaus Lüdenscheid e.V.

„Hotel Dellbrück“ zeichnet die Geschichte einer Familie über zwei Generationen nach. Vater Sigmund Rosenbaum muss 1938 mit 15 Jahren aus seiner westfälischen Heimat fort, weil er Jude ist. Dank der Kindertransporte überlebt er den Zweiten Weltkrieg und den Holocaust in England. Der Leser erlebt Sigmunds Ängste in England, seine Suche nach einer inneren Heimat, seinen Wunsch, geliebt zu werden. Göring lässt den Leser tief eindringen in die Innenwelt dieses jungen Emigranten, der viel Glück in der neuen Heimat hat, von dem allerdings erwartet wird, dass er sein Judentum preisgibt und Methodist wird.

1955 ist Sigmund zurück in Westfalen, verheiratet, und Friedemann, genannt Frido, kommt auf die Welt. Mit Frido führt der Autor den Leser in die Welt der 1970er und 80er Jahre. Auch Frido emigriert, gelangt nach Poona und schließlich nach Australien. Hier beginnt der Autor eine große Reise, die Suche nach Bindung und Heimat, eine Reise, die den Leser zu sich führt, zum Nachdenken über Identität, über Heimat, über das, was wirklich zählt. 2018 ist Frido 63 und steht vor dem Hotel Dellbrück, dem Ort, an dem sein Vater einst geboren wurde. Dies ist inzwischen ein Flüchtlingsheim. Diese Reise an den Ursprung wird für ihn zum Sprung in ein neues Leben.

Diese Veranstaltung findet in Kooperation mit dem Verein „Ge-denk-Zellen Altes Rathaus Lüdenscheid e.V.“ zum Jahrestag der Deportation der letzten Juden aus Lüdenscheid 1942 statt.

Weiterlesen...

Hessisches Landestheater Marburg

1984. Generalstreik der Bergarbeiter in Großbritanni­en: Die Regierung droht, tausende Stellen abzubauen. Eine Gruppe junger Aktivist*innen will die Streikenden unterstützen und gründet den Verein "Lesben und Schwule für die Bergarbeiter". Ihre Spendenaktionen werden zu einem existenziellen Beitrag für den Ar­beitskampf. Als diese so unterschiedlichen Gruppen sich das erste Mal begegnen, beginnt ein beeindru­ckendes Kapitel der Annäherung. Durch Freundschaft, Respekt und ein tiefes Verständnis entsteht eine Kraft, die schließlich die bisher unumstößliche scheinende Realität verändert. 

Tickets bestellen Weiterlesen...

Komödie nach dem Film von Simon Verhoeven
Bühnenfassung und Regie: Michael Bleiziffere
Mit Antje Lewald, Steffen Gräbner, Derek Nowak, Peter Clös, Marc-Andree Bartelt, Caroline Klütsch, Juliane Ledwoch, Felix Hoefnerer Schauspieler

Tournee Theater THESPISKARREN

Angelika Hartmann, pensionierte Lehrerin und ent­täuschte Ehefrau ist auf der Suche nach einer neuen Herausforderung. Sie entschließt sich, soziales En­gagement zu beweisen und einem Flüchtling über­gangsweise ein Zuhause zu bieten. In das schöne Haus der gut situierten Hartmanns in einem Münchner Nobelviertel zieht schon bald der afrikanische Asyl­bewerber Diallo ein, der auf eine baldige Aufenthalts­genehmigung hofft. Abgesehen von ein paar Men­talitätsunterschieden könnte das Zusammenleben ganz harmonisch werden, wenn da nicht innerfamili­äre Spannungen, die Einmischung durchgeknallter Alt- 68er und verrückte Fremdenhasser aus der Nachbar­schaft Chaos, Missverständnisse und spektakuläre Begegnungen mit der Polizei nach sich ziehen würden. Kurzum: Die Refugee-Welcome-Villa der Hartmanns wird zum Narrenhaus - sehr zum Vergnügen der Zu­schauer.

Tickets bestellen Weiterlesen...

Samstag, 02.05.2020, 17:00 - 21:00 Uhr - Modemarkt
Sonntag, 03.05.2020, 11:00 - 15:00 Uhr - Kinderflohmarkt

Shopping-Fans und Schnäppchenjäger aufgepasst!

Ab dieser Spielzeit möchten wir euch ein ganz neues Einkaufserlebnis bieten:

Wir vereinen den Secondhand-Modemarkt und den Kinderflohmarkt an einem gemeinsamen Wochenende.

Am Samstag, den 2. Mai 2020 laden wir alle Mode-Fans zu unserem ersten Nacht-Modemarkt ein, bei welchem ab dem späten Nachmittag nach Lust und Laune eingekauft werden darf. Vom Vintage-Outfit bis hin zu aktuellen Trends, hier wird alles geboten, was das Modeherz höherschlagen lässt! Sollte der Shopping-Marathon zu anstrengend werden, lässt es sich bei einem Cocktail, einer Kleinigkeit zu Essen und guter Musik verweilen und neue Energie tanken!

Und wer dann noch nicht genug gekauft hat, kann am Sonntag, den 3. Mai 2020 noch einmal mit der ganzen Familie vorbeischauen. Denn beim Kinderflohmarkt bieten die Verkäufer Kinderklamotten, Spielzeug und und Accessoires.

Damit den Kleinen bei der Shopping-Tour der Großen nicht langweilig wird, gibt es ein unterhaltsames Kinderprogramm. Auch an diesem Tag wird wieder für das leibliche Wohl gesorgt.

Weiterlesen...

Schule der Diktatoren 05.05.2020, 06.05.2020

von Erich Kästner (1956)

In einem imaginären Staat hat sich eine Diktatur etabliert, die von vier Drahtziehern im Hintergrund aufrechterhalten wird. Der eigentliche Diktator fiel einem Attentat zum Opfer, seitdem wird dem Volk ein ,,gezüchteter" Diktator nach dem anderen präsentiert. Geschaffen werden die Staatshäupter in einer besonderen Schule. ,,Papageien im Gehrock. Aufgezogene Automaten, ungefähr so groß und breit wie der Präsident, bevor er krepierte. Zur Zeit regiert der dritte Hampelmann. Oder der vierte." Das Volk ist ahnungslos, der Regierungsapparat perfekt organisiert - scheinbar.

Dieses Buch ist ein Theaterstück und hat ein Anliegen. Der Plan ist zwanzig Jahr alt, das Anliegen älter und das Thema, leider, nicht veraltet. Es gibt chronische Aktualitäten.

Weiterlesen...

Nach Otfried Preußler
Inszenierung: Bernard Niemeyer

Junges Theater Bonn

Der Räuber Hotzenplotz wird beim Klau der Lieblings- Kaffemühle der Großmutter auf frischer Tat ertappt: Vom Kasperl, dem Enkel der Großmutter und seinem besten Freund Seppel. Doch der Schein trügt. Durch einen Trick gelingt es Hotzenplotz die beiden Buben gefangen zu nehmen. In Zukunft soll Seppel für ihn schuften und Kasperl verkauft er an den bösen Zaube­rer Petrosilius Zwackelmann. Fortan soll Kasperl dem Zauberer die Kartoffeln schälen. Doch Kasperl lässt sich nicht entmutigen und verbündet sich mit einer gefangenen Fee, die er zufällig im Schloss entdeckt. Mit ihrer Hilfe gelingt ihm die Flucht aus dem Zauber­schloss.

Tickets bestellen Weiterlesen...

Lenya Story 10.05.2020

Anlässlich des Lüdenscheider Kurt-Weill-Jubiläums und zum 120. Geburtstag von Lotte Lenya
Regie: Torsten Fischer 
Konzertdirektion Landgraf

Die "Lenya Story" ist eine musikalische Hommage an den deutschen Weltstar Lotte Lenya. Die Tochter eines Kutschers und einer Wäscherin wird als "Lotte Lenya" die berühmteste Wiener Künstlerin des 20. Jahrhunderts. Erste Theatererfahrungen sammelt sie in Zürich und Berlin, wo sie dem Komponisten Kurt Weill begegnet: Der Beginn einer großen, unkonven­tionellen Lebens- und Liebesgeschichte. Nach einem Vorsingen bei Bertolt Brecht wird sie die legendäre "Jenny" der Uraufführung von "Die Dreigroschenoper". Doch mit aufkommendem Nationalsozialismus wird die Arbeitssituation für Weill in Deutschland unerträg­lich: "Aufstieg und Fall der Stadt Mahagonny" führt zu Tumulten in den Opernhäusern, weitere Aufführungen seiner Werke werden verboten. Das inzwischen ge­schiedene Paar wandert gemeinsam nach Amerika aus - einer zweiten Ehe und dem Weltruhm entgegen. Ob "Surabaya-Johnny", das besagte Lied von der "See­räuber-Jenny" oder "Moon of Alabama" - Generationen von Europäern und Amerikanern wies Lotte Lenya den "Weg in die nächste Whisky-Bar".

Tickets bestellen Weiterlesen...

Malala // AUSVERKAUFT 12.05.2020, 13.05.2020

Westfälisches Landestheater Castrop-Rauxel

Malala, ein junges Mädchen aus Pakistan, freut sich auf die Schule. Als Tochter eines Lehrers setzt sie sich für das Recht auf Bildung ein und zieht dadurch den Zorn der Taliban auf sich. Die Taliban verbieten den Mädchen zur Schule zu gehen und scheuen nicht da­vor zurück, Schulen anzugreifen und Mädchen zu tö­ten, die sich ihrem Verbot widersetzen. Malala wird im Schulbus angeschossen und überlebt nur knapp. Doch sie lässt sich nicht einschüchtern, sie macht öffent­lich auf das Schicksal der Mädchen in Pakistan auf­merksam und wird so zur Botschafterin für das Recht auf Bildung und zur jüngsten Friedensnobelpreisträ­gerin: ,,Ich erhebe meine Stimme - nicht um zu schrei­en, sondern um für die zu sprechen, die keine Stimme haben." (Malala Yousafzai)

Weiterlesen...

Regie: Antonia Brix
TheaterGrueneSosse

Wie sieht die perfekte Familie aus? Vier Erwachsene treffen sich auf der Bühne, um eine perfekte, glückli­che Familie zu erfinden. Sie erinnern sich an ihre eige­ne Kindheit. Sie erfinden die Familie: Mama, Papa und die Kinder Line und Thomas. Zu Beginn scheint alles perfekt, doch plötzlich bleibt Papa länger auf der Ar­beit und Mama ist plötzlich wütend auf ihn. Von jetzt auf gleich müssen sich Line und Thomas um sich selbst kümmern. Die einst perfekte Familie gerät aus den Fugen.

Tickets bestellen Weiterlesen...

"Einfach Compli-Katie!" heißt das zweite Bühnenpro­gramm von Katie Freudenschuss, mit dem sie erst­mals in Lüdenscheid gastiert. Inspiriert von einem Tagebuch aus den 50er Jahren entspinnt Katie Freu­denschuss mit Verve und feiner Beobachtungsgabe ihre moderne und intelligente Comedy. Sie spielt und singt stimmgewaltig, schlagfertig und mit großer mu­sikalischer Vielfalt. Emotional und humorvoll improvi­siert sie verbal und am Klavier. Gemeinsam mit den Zuschauern geht Katie der Frage auf die Spur: War das Leben eigentlich immer schon so kompliziert? Poe­tisch, berührend, ironisch und absurd - ein Abend über Liebe, Frauengold, 72 Jungfrauen, Melania Trump und Rhesus-Äffchen.

Tickets bestellen Weiterlesen...

Moderation: Marian Heuser

Nach dem großen Erfolg der Science Slams in den vergangenen Jahren wollen wir auch in dieser Spiel­zeit den Wissensdurst der Zuschauer stillen und jungen wie junggebliebenen Wissenschaftler*innen die Chance geben, ihre bahnbrechende Erfindung vorzustellen. In jeweils 12 Minuten gilt es, das eigene Thema in einem Vortrag informativ, verständlich und unterhaltsam zu präsentieren - erlaubt ist dabei alles, was mit auf die Bühne passt. Und wieder ist das Publikum die Jury.

Tickets bestellen Weiterlesen...

Die Veranstaltung wird auf den 29.05.2021 verschoben. Tickets behalten ihre Gültigkeit.

Tickets bestellen Weiterlesen...

5. Meisterkonzert
Saxophon: Christina Bernard
Posaune: larissa Henning
Harfe: Lea Maria Löffler

Programm:
Romantik 2.0
Das Programm bietet ein neues Hörerlebnis der romantischen Trioliteratur. Werke, ursprünglich für Oboe, Horn und Klavier komponiert, erklingen in ungewöhnlicher Besetzung mit Saxophon, Posaune und Harfe.

Tickets bestellen Weiterlesen...

In Kooperation mit Van Hoorne Entertainment, Holland
Theater auf Tour

Als zwei berühmte Biologen auf der Suche nach einem seltenen Tier in Pontypandy ankommen, erklären sich Feuerwehrmann Sam und Elvis freiwillig bereit, sie während ihrer Expedition durch den Wald zu führen. Als Norman Price sich der Jagd nach dem Tier anschließt und sich im Wald verirrt, gerät die ganze Gruppe in Gefahr. Wird Feuerwehrmann Sam alle retten können? 

Weiterlesen...

SCHTONK! 28.05.2020

Nach Helmut Dietl und Ulrich Limmergie
Regie: Harald Weiler
Konzertdirektion Landgraf

Der Skandalreporter Hermann Willié ist seit Kurzem stolzer Besitzer der CARIN II., der etwas herunter­gekommenen Yacht des von ihm hochverehrten NS-Reichsmarschalls Hermann Göring. Leider hat er sich mit dieser Investition finanziell übernommen. Nun ist er auf der Suche nach einem echten Knüller, einer jour­nalistischen Sensation. Als er auf Prof. Dr. Fritz Knobel, einen Verkäufer von Historika und Antiquitäten trifft, scheinen seine kühnsten Träume wahr zu werden. Denn Knobel bietet ihm etwas an, von dem niemand geahnt hätte, dass es existiert: das geheime Tage­buch des Führers Adolf Hitler! Nach ersten Gutachten scheint alles seine Richtigkeit zu haben, doch dann sehen ein paar Leute etwas genauer hin - und aus dem erwarteten Hype wird ein fatales Desaster.

Tickets bestellen Weiterlesen...

In seinem neuen Soloprogramm erfahren Sie wie man auf authentisch-humorvolle Weise mehr Spass am Rei­fen finden kann. Denn: sich gut zu fühlen ist wichtiger als gut auszusehen und länger leben ist besser als die Alternative und schließlich nützt es nichts, dem Altern die frischgeglättete Botoxstirn zu bieten. "Ver­längerte Haltbarkeit" ist eine biologisch nachhaltige Frischzellenkur fürs Gemüt! Themenwelten wie gesun­de Ernährung, "ein Glas Rotwein ersetzt eine Stunde Sport", oder wie "Mann als Gentlemen die Haltbarkeit der Partnerschaft verlängert", bieten nur einige Einbli­cke in die "Flöckosophie" und eine echte Alternative, altersbedingte Veränderungen positiv zu betrachten und eine humorvolle Motivation gegen Altersresigna­tion.

Tickets bestellen Weiterlesen...

Regie: Leandro Kees
Dramaturgie: Ossian Hain
Mit Kathrin Marder, Friederike Schreiber
TheaterGrueneSosse

Warum war John Lennon oft nackt? Wieviel Geld darf man haben? Ist Sekttrinken noch Kultur? Wie brav muss ein Schneewittchen sein? Sind Waffen OK, wenn man damit Kunst macht? Was verdienen Frauen in Deutschland? Wer darf Geschichte schreiben? Ist je­der Kioskbesitzer ein Dealer? Was soll man wissen? Was verstehen?

Das TheaterGrueneSosse geht all diesen Fragen auf den Grund, macht die Bühne kurzerhand zum Bildungs­ort und klärt über fünf ausgewählte Themenbereiche auf, die in der Schule zu kurz kommen, und zwar mit den modernsten didaktischen Mitteln, die das Theater zu bieten hat. Eine Perle der Jungendbildung!

Tickets bestellen Weiterlesen...

Das Konzert von Daphne's Flight wird aufgrund der aktuellen Situation auf den 24.04.2021 verschoben. Bereits gekaufte Eintrittskarten behalten ihre Gültigkeit.

Weiterlesen...

Regie: Rüdiger Pape
Buch: NN Theater Köln
Musik: Bernd Kaftan
Mit:  Christine Per, Michl Thorbecke, Oliver Schnelker

Das NN Theater macht sich mit seiner neuen Produktion auf den Weg einmal quer durch die Menschheitsgeschichte. Ziel unbekannt. Im Gepäck: Markante Persönlichkeiten, skurrile Situationen, schräge Begegnungen.

75 Jahre nach Ausbruch des zweiten Weltkriegs tummeln sich nicht nur Zeitzeugen der Nazizeit an der Bar in Rick´s Café, dem Dreh- und Angelpunkt für Geflüchtete in Marokko. Menschen verstrickt in ihrer blinden Schicksalshaftigkeit warten auf das Weiterkommen, ertragen den Schwebezustand einer Transitzone, verfangen sich in einem rasanten Thriller um die begehrten Tickets für die ersehnte Weiterfahrt. Oder stolpern sie einfach nur in eine der größten Liebesgeschichten aller Zeiten?!

Wer flieht hier eigentlich vor wem? Und warum bewegen wir uns in einer kafkaesken Dauerschleife?

 

Tickets bestellen Weiterlesen...

Regie: Rüdiger Pape
Buch: NN Theater Köln
Musik: Bernd Kaftan
Mit:  Christine Per, Michl Thorbecke, Oliver Schnelker

Das NN Theater macht sich mit seiner neuen Produktion auf den Weg einmal quer durch die Menschheitsgeschichte. Ziel unbekannt. Im Gepäck: Markante Persönlichkeiten, skurrile Situationen, schräge Begegnungen.

75 Jahre nach Ausbruch des zweiten Weltkriegs tummeln sich nicht nur Zeitzeugen der Nazizeit an der Bar in Rick´s Café, dem Dreh- und Angelpunkt für Geflüchtete in Marokko. Menschen verstrickt in ihrer blinden Schicksalshaftigkeit warten auf das Weiterkommen, ertragen den Schwebezustand einer Transitzone, verfangen sich in einem rasanten Thriller um die begehrten Tickets für die ersehnte Weiterfahrt. Oder stolpern sie einfach nur in eine der größten Liebesgeschichten aller Zeiten?!

Wer flieht hier eigentlich vor wem? Und warum bewegen wir uns in einer kafkaesken Dauerschleife?

 

Tickets bestellen Weiterlesen...

Auf seiner aktuellen Tour mit neuer CD-Veröffentlichung gastiert Meisterpianist Menachem Har-Zahav auch bei uns in der Region. Ausnahmekünstler Har-Zahav, der hier die Freunde virtuoser und ausdrucksstarker Klaviermusik bereits mehrfach begeistert hat, präsentiert am Samstag, dem 12. September um 18 Uhr im Kulturhaus Lüdenscheid mit der berühmten "heroischen Polonaise" von Frédéric Chopin, Claude Debussys wunderschöner “Children’s Corner"-Suite, der Sonate Nr. 1 von Johannes Brahms und weiteren Stücken von Domenico Scarlatti und Muzio Clementi einen abwechslungsreichen Querschnitt durch die Klavierliteratur.

Von Menachem Har-Zahavs Interpretationen voller Gefühl, Esprit und Temperament sind Publikum und Presse regelmäßig begeistert: Die Westfälischen Nachrichten z.B. berichteten von „einer bemerkenswerten, formvollendeten Darbietung, wie man sie nicht oft erlebt“ und die NRZ beurteilte ihn als „perfekten romantischen Virtuosen, technisch brillant, ausdrucksstark, sensibel ohne falsche Sentimentalität“. Seiner musikalischen Aussagekraft und seiner „ans Wahnwitzige reichenden Technik“ verdankt er die Bezeichnungen als Weltklasse- und Starpianist. Dabei ist die Virtuosität nie Selbstzweck, sondern sie wird eingesetzt, um transparente Klangbilder im Dienste der Musik zu schaffen.

Menachem Har-Zahav ist als Solist mit und ohne Orchesterbegleitung international aufgetreten. Nachdem ihm bereits früh Lehraufträge an Hochschulen in den USA übertragen wurden, verbrachte er drei Jahre in England für weitere Studien. Inzwischen lebt er in Deutschland und widmet sich ganz dem Konzertieren. Seine zahlreichen Gastspiele in Deutschland führten ihn u.a. in die Tonhalle Düsseldorf, den Gasteig München, die Laeiszhalle Hamburg und das Beethovenhaus Bonn. Im europäischen Ausland hat er in den Niederlanden, der Schweiz, England und Italien gespielt.

 

Weiterlesen...

Der Kabarettist Urban Priol feiert am Samstag den 31.10.20 seine Premiere im Kulturhaus Lüdenscheid mit seinem brandneuen Programm ,,Im Fluss".

Man kann nicht zweimal in den gleichen Fluss steigen, sagt Heraklit, alles Sein ist Werden. Man denkt an den Berliner Großflughafen, und merkt: der alte Grieche hatte recht. ,,Alles Sein ist Werden" - zu diesem Schluss kommt Urban Priol regelmäßig, wenn er kurz vor der Deadline an seinem Pressetext sitzt.

Einem Fluss im ständigen Wandel gleich ist auch sein neues Programm. Mit Argusaugen verfolgt der Kabarettist den steten Strom des politischen Geschehens, auch wenn besonders die großkoalitionäre deutsche Politik der letzten Jahre eher an einen Stausee erinnert als an ein fließendes Gewässer. Priol ist immer am Puls der Zeit, spontan und tagesaktuell spottet er oft schneller als sein Schatten denken kann. Er grollt, donnert, blitzt und lässt so, einem reinigenden Gewitter gleich, vieles in einem hellen, heiteren Licht erstrahlen. Uferlos pflügt der Meister der Parodie durch die Nacht, bringt komplexe Zusammenhänge auf den Punkt und verwandelt undurchsichtig-trübe Strudel in reines Quellwasser. Mit Freude stürzt er sich in die Fluten des täglichen Irrsinns, taucht in den Abgrund des Absurden, lästert lustvoll und hat dabei genauso viel Spaß wie sein Publikum.

,,Im Fluss" ist wie ein Rafting-Trip, der mit rasantem Tempo über Absätze und an Felsblöcken vorbei durch wild schäumende Stromschnellen führt. Kommen Sie mit! Folgen Sie dem Motto eines anderen großen griechischen Philosophen, Costa Cordalis: ,,Steig´ in das Boot heute Nacht!" Sie werden es nicht bereuen.

Tickets bestellen Weiterlesen...
April 2020
MoDiMiDoFrSaSo
    01 02 03 04 05
06 07 08 09 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30      

Veranstaltungen finden:

Schriftgröße ändern