Veranstaltungskalender

Auf ein Neues 27.11.2014

Regie: Martin Woelffer

Mit Marion Kracht, Daniel Morgenroth und Lene Wink

Theatergastspiele Kempf

Catherine ist eine selbstbewusste Mittvierzigerin. Dank ihrer Energie und ihres Durchsetzungsvermögens hat sie, obwohl sie alleinerziehende Mutter ist, Karriere gemacht und hat nun einen verantwortungsvollen und gut dotierten Job. Weniger erfolgreich ist sie als Mutter: Ihre aufmüpfige 14-jährige Tochter Sarah fühlt sich von der dominierenden Mutter vernachlässigt und unterdrückt. An Heiligabend stolpert Catherine vor ihrer Wohnungstür über den abgerissenen und angetrunkenen Clochard Michel, der sich vor der Kälte in das schicke Pariser Haus geflüchtet hatte, und wirft ihn erbarmungslos hinaus. Sarah ist empört. Sie beschimpft ihre Mutter als herzloses Monster, das zu keiner Liebe geschweige denn Nächstenliebe fähig sei. Darüber ist wiederum Catherine empört. Sie holt, um das Gegenteil zu beweisen, den Clochard zurück und lädt ihn ein, Weihnachten gemeinsam mit ihr und ihrer Tochter zu feiern. Schließlich ist es ja vor allem das Fest des Gebens! Und Catherine kann jede Menge geben, vor allem Orientierung.

Weiterlesen... Tickets bestellen

HG Butzko 28.11.2014

HG Butzko, der Hirnschrittmacher des deutschen Kabaretts, ist wieder da, mit seinem brandneuen Programm "Super Vision". In der Laudatio zum Deutschen Kleinkunstpreis 2014 heißt es über ihn: "Die Jury zeichnet einen politischen Kabarettisten aus, der mit anspruchsvoller Komik und analytischer Schärfe selbst höchstkomplexe Zusammenhänge darstellt. Dabei ist er ein Meister des investigativen Kabaretts."

Weiterlesen...

KARINE POLWART TRIO 29.11.2014

Als vor zehn Jahren zum ersten Mal die Verleihung der Scots Trad Music Awards anstand, da wurde Karine Polwarts Stimme als schönste Schottlands ausgezeichnet. In die Konzertreihe Folkpack, die das Kulturhaus gemeinsam mit dem Kulturverein KALLE e.V. veranstaltet, passt die Künstlerin wie ein noch fehlender, besonders leuchtender Mosaikstein, denn sie arbeitet regelmäßig mit Künstlern zusammen, die in den vergangenen Jahren Folkpack-Glanzpunkte gesetzt haben.

Weiterlesen... Tickets bestellen

Trio Adorno 30.11.2014

  • Violine: Christoph Callies
  • Violoncello: Samuel Selle
  • Klavier: Lion Hinnrichs

Programm:

  • Franz Schubert: Trio B-Dur op. 99 D 898
  • Hans Werner Henze: Kammersonate (1948)
  • Robert Schumann: Trio Nr. 1 d-Moll op. 63
Weiterlesen... Tickets bestellen

Opa wird verkauft 04.12.2014

Inszenierung: Wilfried Dziallas

Mit Wolfgang Sommer, Dieter Schmitt, Patric Dull, Frank Grupe, Marina Zimmermann, Christin Deuker, Tanja Rübcke und Sebastian Kraft

Ohnsorg Theater

Ganz schön gewitzt, dieser Opa! Er hat eine diebische Freude daran, seine Mitmenschen zu piesacken. Ob die Magd Katrin oder Bauer Hannes, der auf seinem Hof den Schwiegervater aufgenommen hat, vor den derben Streichen des Alten ist hier niemand sicher. Doch Hannes quälen finanzielle Sorgen. Und Opa hat die rettende Idee.

Weiterlesen... Tickets bestellen

Footprints SL, die 2007 gegründete Big Band der Musikschule der Stadt Lüdenscheid, ist mittlerweile zum festen Bestandteil des kulturellen Lebens in Lüdenscheid geworden. Innerhalb kürzester Zeit eroberte das Ensemble bei Konzerten mit der Saxophonistin Karolina Strassmayer (WDR Big Band), beim Jazzmeeting 2009 mit Musikern der hiesigen Szene oder bei dem fulminanten Gospelkonzert im Herbst 2011 im Kulturhaus die Herzen des Lüdenscheider Publikums. Ein absolutes Highlight war auch das Konzert 2013 mit dem Sänger Sebastian Wurth.

Weiterlesen...

DUO NOTIOS ANEMOS 06.12.2014

Das musikalische Duo NOTIOS ANEMOS wurde 2002 in der Stadt Chania auf der Insel Kreta gegründet. NOTIOS ANEMOS, das sind Marianna Sorba und Emmanuil Manusselis, zwei erfahrene griechische Musiker. Ihr musikalisches Repertoire umfasst Werke der großen griechischen Komponisten Mikis Theodorakis,  Manos Chatzidakis, Stavros Xarchakos, oder Manos Loisos.
Eine Veranstaltung der Integrationsagentur Diakonisches Werk mit griechischen Vereinen und dem Kulturhaus Lüdenscheid

Weiterlesen...

Violine und Leitung: Kolja Blacher

Programm:

  • Béla Bartók: Divertimento für Streichorchester
  • Max Bruch: Konzert für Violine und Orchester Nr.1 g-moll op. 26
  • Ludwig van Beethoven: Sinfonie Nr. 1 C-Dur op.21
Weiterlesen... Tickets bestellen

Paarungen 10.12.2014

Regie: Bettina Rehm

Mit Julia Bremermann, Nina Bott, Peter Prager, Mathias Herrmann

Theater am Kurfürstendamm/Komödie Düsseldorf

Katharina und Stephan sind seit 20 Jahren verheiratet und ebenso lange schon mit Paul und dessen Frau befreundet. In deren Ehe kriselt es schon seit Jahren und als Paul eines Tages viel Geld im Lotto gewinnt, entschließt er sich, ein neues Leben anzufangen und sich von seiner Frau Marion zu trennen. Kurze Zeit später lernt er die deutlich jüngere Elisa kennen. Stephan lädt die beiden zum Abendessen ein, was seine Frau Katharina gar nicht lustig findet. Schon bei seiner Ankunft macht sie Paul eine Szene wegen der Trennung denn sie findet, er habe seine Frau weggeworfen "wie ein altes Papiertaschentuch".

Weiterlesen... Tickets bestellen

Schwanensee 11.12.2014

Das Russische Nationalballett

  • Musik: P. I. Tschaikowsky
  • Choreographie: L. Iwanow und M. Petipa

Über 100 Jahre unangefochtene Popularität beim internationalen Ballettpublikum wie kein einziges anderes Werk aus dem klassischen Repertoire. Ein überragendes Meisterwerk seiner Gattung. "Nach Schwanensee kann man süchtig werden. Wer Schwanensee nicht kennt, kann Ballett erst gar nicht verstehen", sagen Ballettkritiker.

Weiterlesen... Tickets bestellen

Der Vorname 12.12.2014

Regie: Ulrich Stark

Mit Martin Lindow, Anne Weinknecht, Julia Hansen, Christian Kaiser, Benjamin Kernen

Konzertdirektion Landgraf

Ein gemütlicher Abend soll es werden in der stilvoll eingerichteten Wohnung des Literaturprofessors Pierre und seiner Frau Elisabeth. Außer Elisabeths Bruder Vincent und seiner schwangeren Frau Anna haben sie ihren besten Freund Claude eingeladen. Um für "Stimmung" zu sorgen, enthüllt Vincent den Freunden den geplanten Vornamen seines noch ungeborenen Sohnes: Adolphe. Allgemeine Fassungslosigkeit!

Weiterlesen... Tickets bestellen

Mit JAZZET, FROHLOCKET!, (frei nach dem Chor Jauchzet, frohlocket aus Bachs Weihnachtsoratorium) wagt sich das Opera Swing Quartet, nach unzähligen Exkursionen in die Grenzgebiete der Oper und des Jazz, nun im Advent 2014 endlich auch in das Zauberreich  der weihnachtlichen Klänge.  Berühmte Melodien aus dem Nussknacker, dem Weihnachtsoratorium, Messias, La Boheme, Hänsel und Gretel werden wieder mit Swing-Klassikern gekreuzt - jazzige Christmas-Songs und traditionelle Weihnachtslieder mit feinen  blue notes gewürzt und zum bekömmlich-musikalischen Spritzgebäck verrührt.
JAZZET FROHLOCKET! - Alles, was man unter dem Baum so hört, wird mit reichlich Jazz-Lametta geschmückt.

Weiterlesen...

Was gestern noch toll war, ist heute schon uninteressant. Die Kinder werden älter und das Spielzeug entspricht schnell nicht mehr den Erwartungen. Dann stellt sich die Frage: Wohin mit all den gebrauchten Sachen, die doch noch so gut sind?

Die Spielzeugbörse bietet den richtigen Ort, um gebrauchtes Spielzeug zu kaufen, tauschen oder verkaufen. Hier findet das Plüschtier ein neues liebevolles Herrchen, die Puppe eine neue Puppenmama und das Rennauto eine neue Rennstrecke. Und vielleicht versteckt sich unter all den Dingen auch eine echte Rarität? Vorbeikommen lohnt sich also!

In Verbindung mit den Lüdenscheider Nachrichten.

Weiterlesen...

Nach dem gleichnamigen Buch von Andreas Steinhöfel

Theater auf Tour, Darmstadt

Wer glaubt schon an den Weihnachtsmann? Der kleine Bertil jedenfalls nicht mehr. Doch als eines Tages ein Elch durchs Dach mitten ins Wohnzimmer kracht und berichtet, dass er für den "Chef" auf Probefahrt war, wird Bertil nachdenklich. In allen Einzelheiten lässt er sich von Mr. Moose berichten, wie das mit dem Weihnachtsmann, dem Schlitten, den Rentieren und den Elchen (und den Geschenken!) so vor sich geht. Und als dann, ein paar Tage vor Weihnachten, der "Chef" höchstpersönlich auftaucht, um Mr. Moose wieder abzuholen, wird es wirklich spannend. Bertil gerät in ein fantastisches wie auch lustiges Weihnachtsabenteuer, das den jungen Zuschauern lange in Erinnerung bleiben wird.

Weiterlesen...

EVGENIJ PETROSJA 17.12.2014

Einer der besten Komiker Russlands ist wieder auf den deutschen Bühnen zu bewundern. Dieser Mann weiß, das Publikum im Saal stundenlang zu unterhalten.

Weiterlesen...

Mit Musik von Bastian Pusch

Theater auf Tour, Darmstadt

Den Olchis kann es gar nicht dreckig genug sein. Sie leben auf der Müllkippe, fressen am liebsten alte Autoreifen und fluchen schleimeschlammig vor sich hin. Und unglaublich, aber wahr: einen ganzen halben Tag lang haben die Olchis gesägt, gehämmert, gebacken und gedichtet, obwohl sie für ihr Leben gern faul sind. Heiliger Krötendreck! Als sie von einem Weihnachtsmarkt erfahren, wollen sie ihr Selbstgemachtes auf dem Markt verkaufen. Nicht gegen Geld natürlich, Geldscheine schmecken so entsetzlich langweilig, sondern gegen Schuhsohlen und Fischgräten. Aber das ist gar nicht so einfach. Um auf dem Weihnachtsmarkt verkaufen zu dürfen, braucht man nämlich eine Genehmigung, Schleime-Schlamm-und-Käsefuß! Ob das gut geht?

Weiterlesen...

Sascha Korf 19.12.2014

Gewinner der Lüdenscheider Lüsterklemme 2014

Sascha Korf ist fertig - total schlagfertig! Eine Fähigkeit, die der Großmeister der Spontanität par excellence beherrscht. Sicherlich, ein ausgeprägtes Temperament - und hiervon hat der Halbspanier so viel, dass er ganze Säle damit heizen könnte - ist natürlich von Vorteil. Die Kernaussage in Saschas Programm ist jedoch, dass Spontanität erlernbar ist. Wir müssen uns nur darauf einlassen. Einmal damit angefangen, merken wir, dass es sich durchaus lohnt, spontaner durchs Leben zu gehen.

Weiterlesen...
  • Gesang: Ola Onabule
  • Mundharmonika: Berthold Matschat
  • Leitung und Arrangement: Richard de Rosa
  • Moderation: Lucas Schmid

Am 12. Dezember 2013 bot die WDR Big Band gemeinsam mit dem british-nigerianischen Sänger Ola Onabule und Berthold Matschat unter der Leitung von Richard DeRosa ein einzigartiges Live-Erlebnis: nicht von der Bühne eines großes Konzertsaales sondern aus dem WDR Studio 4 wurde das Konzert live im Internet übertragen.

Weiterlesen...

Caféhauskonzert 26.12.2014

  • Wanja Weippert: Gesang
  • Hans Wanning: Klavier
  • Thomas Wurth: Trompete und Gesang
  • Stefan Weippert: Bass und Moderation
  • Klaus Sonnabend: Schlagzeug und Gesang

Zum traditionellen Caféhauskonzert am 2. Weihnachtsfeiertag hat das Adonis Salonorchester mit dem Titel "Musik des Grauens" ein neues Programm rund um das Thema Musik aus Horrorfilmen in all seinen unterschiedlichen Facetten zusammengestellt. Von "Dracula" über "Der weiße Hai" wird wieder ein breites musikalisches Spektrum abgedeckt. Das Grauen und Gruseln im Film wird meist erst durch die Geräusche und die Musik so richtig gut. Daher ist das Genre für Komponisten ein ergiebiges Thema, bei dem man alle Register des Könnens ziehen kann und muss.

Weiterlesen...

Neujahrskonzert 02.01.2015

Philharmonie Lemberg

  • Leitung: Ilya Stupel
  • Sopran: Miriam Sharoni
  • Bariton: Ronaldo Steiner
  • Moderation: Volker Schmidt-Gertenbach

Programm:

  • Peter I. Tschaikowsky: Polonaise aus der Oper "Eugen Onegin"
  • Wolfgang Amadeus Mozart: Ouvertüre zu der Oper "Die Hochzeit des Figaros"
  • Wolfgang Amadeus Mozart: "Non più andrai", Arie des Figaro aus der Oper "Die Hochzeit des Figaros"
  • Giuseppe Verdi: "Di provenza il mar", Arie des Germont aus der Oper "La Traviata"
  • Georges Bizet: "Votre toast", Arie des Escamillos aus der Oper "Carmen"
  • Georges Bizet: Carmen-Suite
Weiterlesen...

Caféhauskonzert 09.01.2015

  • Wanja Weippert: Gesang
  • Hans Wanning: Klavier
  • Thomas Wurth: Trompete und Gesang
  • Stefan Weippert: Bass und Moderation
  • Klaus Sonnabend: Schlagzeug und Gesang

Zum traditionellen Caféhauskonzert hat das Adonis Salonorchester mit dem Titel "Musik des Grauens" ein neues Programm rund um das Thema Musik aus Horrorfilmen in all seinen unterschiedlichen Facetten zusammengestellt. Von "Dracula" über "Der weiße Hai" wird wieder ein breites musikalisches Spektrum abgedeckt. Das Grauen und Gruseln im Film wird meist erst durch die Geräusche und die Musik so richtig gut. Daher ist das Genre für Komponisten ein ergiebiges Thema, bei dem man alle Register des Könnens ziehen kann und muss.

Weiterlesen...
<November 2014>
MoDiMiDoFrSaSo
     0102
03040506070809
10111213141516
17181920212223
24252627282930

Schriftgröße ändern