Veranstaltungskalender

In der von Männern beherrschten Welt von Friedrich Schillers Die Räuber aus dem Jahre 1781 dominieren Männerwille, Männereide, Bruderzwist und Schwerter. Die modernisierte Version Gefängnisse des Lebens bildet gleichsam das weibliche Pendant und fokussiert Schwesternrivalität, Zickenkrieg, Individualismusstreben und Frauenpower.

Die ungleichen Schwestern Charlotte und Franziska Moor sehen sich in ihrem Leben mit unterschiedlichen Gefängnissen konfrontiert: verborgene Sehnsüchte, verlorene Träume und familiäre Beziehungen, die von Eifersucht und Egoismus geprägt sind. Franziska versucht durch Intrigen ihre ältere Schwester auszuspielen, um an das Erbe heranzukommen und den (Ex-)Freund Charlottes zu erobern. Charlotte ist die unfreiwillige Wortführerin einer Bande junger Frauen, von denen jede auf ihre eigene Weise versucht, aus dem individuellen Gefängnis ihres Lebens auszubrechen. Dabei verlieren sie das gemeinsame Ziel und das Gefühl der Gemeinschaft, die sie zu haben glaubten.

Weiterlesen...

In der von Männern beherrschten Welt von Friedrich Schillers Die Räuber aus dem Jahre 1781 dominieren Männerwille, Männereide, Bruderzwist und Schwerter. Die modernisierte Version Gefängnisse des Lebens bildet gleichsam das weibliche Pendant und fokussiert Schwesternrivalität, Zickenkrieg, Individualismusstreben und Frauenpower.

Die ungleichen Schwestern Charlotte und Franziska Moor sehen sich in ihrem Leben mit unterschiedlichen Gefängnissen konfrontiert: verborgene Sehnsüchte, verlorene Träume und familiäre Beziehungen, die von Eifersucht und Egoismus geprägt sind. Franziska versucht durch Intrigen ihre ältere Schwester auszuspielen, um an das Erbe heranzukommen und den (Ex-)Freund Charlottes zu erobern. Charlotte ist die unfreiwillige Wortführerin einer Bande junger Frauen, von denen jede auf ihre eigene Weise versucht, aus dem individuellen Gefängnis ihres Lebens auszubrechen. Dabei verlieren sie das gemeinsame Ziel und das Gefühl der Gemeinschaft, die sie zu haben glaubten.

Weiterlesen...

Der Lüdenscheider Kinderchor 1976 e. V. (kurz LKC)ist dieses Jahr 40 Jahre alt geworden und wird diesen runden Geburtstag  am 12.06.2016 ab 11 Uhr miteinem Jubiläumskonzert im Kulturhaus Lüdenscheid gebührend feiern. Mitglieder, Freunde und Fans des LKC sind herzlich dazu eingeladen, mit dem Kinderchor und seinen Gästen eine musikalische Reise durch 40 Jahre anzutreten. Auf dieser Reise werden nicht nur ausgewählte Lieder, sondern auch Geschichten aus der 40jährigen Chorgeschichte zum Besten gegeben.

Weiterlesen... Tickets bestellen

Preacher Slam 17.06.2016

Marian Heuser von World of Wordcraft präsentiert am 17. Juni um 20:00 Uhr einen Poetry Slam der besonderen Art: Als Preacher Slam stehen an diesem Abend Texte zum Thema Wie barmherzig bist du? im Vordergrund. In jeweils 6 Minuten tragen die jungen Bühnenpoetinnen und Bühnenpoeten zwischen 15 und 27 Jahren vor, was sie mit dem sozialen Motto verbinden.
Der Preacher Slam im Kulturhaus ist Teil einer Veranstaltungsreihe und einer der Vorentscheide zum großen Finale im Essener Dom am 9. Juli.

Weitere Informationen unter: www.jugend-im-bistum-essen.de/projekte/slam 

Die Veranstaltung findet im Roten Saal des Kulturhauses Lüdenscheid statt.  

Weiterlesen...

Picknick im Park 18.06.2016

KultStädte e.V. und das Kulturhaus Lüdenscheid präsentieren auf der Waldbühne im Stadtpark Lüdenscheid PICKNICK IM PARK. Open-Air, mitten im Wald werden dann beim Singer-/Songwriterfestival viele Künstler ihre Songs zum Besten geben. Dabei spielen alle Musikerinnen und Musiker ausschließlich eigene Werke solo und unplugged.
Bis in den späten Abend hinein werden Liebeslieder, kritische und politische Töne auf der Waldbühne erklingen. Dabei wechseln sich die Künstler ab und lassen sich von der besonderen Atmosphäre im Wald inspirieren, so dass es immer spannend bleibt, was als nächstes passiert.
Mit dabei sind: MELINA FUHRMANN (Popsongs über Beziehungen), TLAKO MOKGADI, (politische und gesellschaftskritische Lieder), KLAUS SONNABEND (authentische Geschichten über das Leben & den Tod), MAGDALENA STANG, (leise Töne über die Liebe) und viele mehr
Das endgültige Line-Up des Abends wird rechtzeitig bekanntgegeben und auf den Websiten des Kulturhauses und KultStädte e.V. veröffentlicht. Weitere Informationen zu den Künstlern und dem Event gibt es unter www.kultstaedte.de

Weiterlesen...

Mit: Karolina Strassmayer - Altsaxophon, Rainer Böhm - Piano, John Goldsby - Bass, Drori Mondlak - Schlagzeug

Das Quartett der österreichischen Saxophonistin Karolina Strassmayer und des New Yorker Schlagzeugers Drori Mondlak verbindet die Lyrik der Folklore mit der rhythmischen Präsenz des amerikanischen Jazz und der harmonischen Raffinesse der europäischen Klassik. Der musikalische Bogen von KLARO! umfasst kraftvoll-spritzige Grooves, poetischen Balladen und explosiven Swing voller Passion, Neugier und Lebenslust.

Von den Lesern des amerikanischen Jazzmagazins Downbeat wurde die österreichische Ausnahmemusikerin Karolina Strassmayer mehrmals unter die weltweit fünf besten Altsaxophonisten gewählt. Sie erspielte sich eine ausgezeichnete Reputation in der New Yorker Jazzszene und ist seit 2004 die erste Frau in der mit mehreren Grammys ausgezeichneten WDR Big Band Köln. Sie spielte mit McCoy Tyner, Joe Zawinul, Joe Lovano, Chris Potter, John Scofield u. v. a.

Ein Konzert in Zusammenarbeit mit der Rotary Club Lüdenscheid

Weiterlesen... Tickets bestellen

Prinzessin Yar soll heiraten. Es stellen sich viele Prinzen vor, aber keiner gefällt der Prinzessin. Doch da tauchen die Prinzen Vrü-Ling, So-Mer, Herb-Ste und Win-Ter auf. Jeder fasziniert die Prinzessin auf seine spezielle Weise. Für wen wird die Prinzessin sich entscheiden?

Das Jugend - Sinfonieorchester der Musikschule Lüdenscheid spielt die Vier Jahreszeiten von Antonio Vivaldi und die Schülerinnen und Schüler der Tinsberger Schule stellen die Geschichte pantomimisch, tänzerisch und szenisch dar.

Bereits 2012 verzeichnete die Kooperation zwischen Jugend-Sinfonie-Orchester und Tinsberger Schule mit Peter und der Wolf einen großen Erfolg und kam unter die besten 10 des bundesweiten Wettbewerbs Kinder zum Olymp.

Mit den Vier Jahreszeiten wird ein klassisches Thema kindgerecht auf die Bühne gebracht, mit von Kindern gebauten Kulissen, sowie mit einer Mischung aus anrührenden und erheiternden Elementen.

Weiterlesen... Tickets bestellen

Prinzessin Yar soll heiraten. Es stellen sich viele Prinzen vor, aber keiner gefällt der Prinzessin. Doch da tauchen die Prinzen Vrü-Ling, So-Mer, Herb-Ste und Win-Ter auf. Jeder fasziniert die Prinzessin auf seine spezielle Weise. Für wen wird die Prinzessin sich entscheiden?

Das Jugend - Sinfonieorchester der Musikschule Lüdenscheid spielt die Vier Jahreszeiten von Antonio Vivaldi und die Schülerinnen und Schüler der Tinsberger Schule stellen die Geschichte pantomimisch, tänzerisch und szenisch dar.

Bereits 2012 verzeichnete die Kooperation zwischen Jugend-Sinfonie-Orchester und Tinsberger Schule mit Peter und der Wolf einen großen Erfolg und kam unter die besten 10 des bundesweiten Wettbewerbs Kinder zum Olymp.

Mit den Vier Jahreszeiten wird ein klassisches Thema kindgerecht auf die Bühne gebracht, mit von Kindern gebauten Kulissen, sowie mit einer Mischung aus anrührenden und erheiternden Elementen.

Weiterlesen... Tickets bestellen

Prinzessin Yar soll heiraten. Es stellen sich viele Prinzen vor, aber keiner gefällt der Prinzessin. Doch da tauchen die Prinzen Vrü-Ling, So-Mer, Herb-Ste und Win-Ter auf. Jeder fasziniert die Prinzessin auf seine spezielle Weise. Für wen wird die Prinzessin sich entscheiden?

Das Jugend - Sinfonieorchester der Musikschule Lüdenscheid spielt die Vier Jahreszeiten von Antonio Vivaldi und die Schülerinnen und Schüler der Tinsberger Schule stellen die Geschichte pantomimisch, tänzerisch und szenisch dar.

Bereits 2012 verzeichnete die Kooperation zwischen Jugend-Sinfonie-Orchester und Tinsberger Schule mit Peter und der Wolf einen großen Erfolg und kam unter die besten 10 des bundesweiten Wettbewerbs Kinder zum Olymp.

Mit den Vier Jahreszeiten wird ein klassisches Thema kindgerecht auf die Bühne gebracht, mit von Kindern gebauten Kulissen, sowie mit einer Mischung aus anrührenden und erheiternden Elementen.

Weiterlesen... Tickets bestellen

Jazzmatineé 26.06.2016

Der Jazzclub Lüdenscheid schaut wieder mit Optimismus in die Zukunft und ist voller Tatendrang. Die Konzerte für die Spielzeit sind geplant und die Mitgliederzahlen sind wieder am steigen.
Daher soll mit einer Jazzmatinée auf der Waldbühne an die Vergangenheit angeknüpft werden und wieder eine entsprechende Veranstaltung, die mir großer Begeisterung aufgenommen wurde angeknüpft werden. Die Bands, die ab 11:00 Uhr auf der Waldbühne auftreten werden,  werden im Laufe der Spielzeit bekannt gegeben.
In Verbindung mit dem Jazzclub Lüdenscheid e.V.

Weiterlesen...

METROPOLIS 01.07.2016

Regie: Michl Thorbecke

Mit: Irene Schwarz, Aischa Lina Löbbert, Nils Buchholz und Oliver Schnelker

N.N. Theater, Neue Volksbühne Köln

Metropolis Eine gigantische, futuristische Großstadt. Zwei streng voneinander getrennte Welten: oben die Oberschicht, die in luxuriösen Wolkenkratzern lebt, unten die Arbeiter, die unter der Erdoberfläche ein arbeits- und entbehrungsreiches Leben fristen. Sie halten die Maschinen in Bewegung, die das Leben der Oberschicht erst möglich machen. Natürlich werden sie dabei überwacht, kontrolliert und bespitzelt. Unerlaubt taucht eines Tages die junge Arbeiterin Maria in der Oberstadt auf. Freder, der Sohn des Herrschers über Metropolis, verliebt sich auf der Stelle in Maria und folgt ihr in die Welt der Arbeiter, lernt diese Welt kennen und ihr Leid und Schrecken fürchten.

Weiterlesen...

Hagen Rether 03.09.2016

Die Welt wird täglich ungerechter, das Geflecht aus politischen und wirtschaftlichen Abhängigkeiten immer dichter: Vor diesem Hintergrund lässt Hagen Rether Strippenzieher, Strohmänner und Sündenböcke aufziehen. Den so genannten gesellschaftlichen Konsens stellt er vom Kopf auf die Füße und die Systemfragen gleich im Paket: Von der Religions"freiheit" über das Wirtschaftswachstum bis zur staatlichen "Lizenz zum Töten" kommt alles auf den Tisch. Doch die Verantwortung tragen nicht "die Mächtigen" allein wir, ihre mehr oder weniger willigen Kollaborateure, müssen uns wohl am eigenen Schopf aus unserer Komfortzone ziehen, um nicht in den Abgrund zu stürzen, den wir gemeinsam geschaufelt haben. Mit sanfter Stimme erzählt er Geschichten von Macht und Ohnmacht, Lobbyismus und Kriegstreiberei, Idiotie und Egoismus. Mit Hagen Rether kann man lachen und weinen zugleich. 

Weiterlesen... Tickets bestellen

Ein bunter Abend mit Lüdenscheider Künstlerinnen und Künstlern

Auch in diesem Jahr gilt das Motto: Vorfreude ist die schönste Freude und immer mehr Besucher haben es erkannt, wo und wann man am unterhaltsamsten auf das Stadtfest warten kann: Am Donnerstag vor dem Stadtfestwochende in geselliger Runde im Kulturhaus. Bei Kleinkunstfans hat es sich herumgesprochen, dass es bei Warten auf das Stadtfest große Kunst zum kleinen Preis zu sehen und hören gibt.

Kleinkünstler aus Lüdenscheid und Umgebung bieten beste Unterhaltung und jede Menge Lokalkolorit auf zwei Bühnen. Da geht die Post ab, wenn Moderator Karl-Heinz Blasweiler souverän und unterhaltsam durch den Abend führt. Im Vorjahr gab es unter anderem ein Tanz, Zauberei, Folkmusik, Kabarett und klassische Musik. Weitere Überraschungsgäste werden im Rahmen eines Castings ermittelt und so wir es sich wieder ein Abend, der zur allgemeinen Erheiterung beiträgt.

Wer diesmal einer der Glanz- und Höhepunkte sein möchte, kann sich im Kulturhaus unter: kulturhaus@luedenscheid.de bewerben. Es lebe die Vielfalt! Wir freuen uns auf Bewerber/Innen aus möglichst vielen verschiedenen Bereichen für das Casting.

Auch die Band FunkTastic ist wieder dabei. Aktuell spielen bei FunkTastic: Nele Nossol (Gesang), Luis Barzyk (Piano), Sophie Spickenbom (Gitarre), Yao (Trompete), Luka Merschmann (Saxophon), Steven Stegnitz (Bass) und Marco Michalowski (Schlagzeug).

Weiterlesen...

Die Geschichte, die in diesem Lüdenscheider Gespräch erzählt werden soll, beginnt mit 25 Personen, 22 Männern und 3 Frauen. Sie stammten mehrheitlich aus Pyritz in Pommern, waren miteinander verwandt und verschwägert und machten sich zwischen 1850 und 1914 nach und nach auf den Weg in die Südsee, auf die Tonga-Inseln. Dort betätigten sie in einem Export-Import-Geschäft, das darauf basierte, europäische Waren ein- und Kokosnussprodukte auszuführen, und erarbeiteten sich meist einen durchaus ansehnlichen Wohlstand. Die Männer heirateten mehrheitlich Tonganerinnen oder Frauen westlich-polynesischer Herkunft und begründeten so eine transkulturelle Gemeinschaft, die heute viele Tausend Köpfe zählt und verstreut in der pazifischen Welt lebt.       

Weiterlesen...

Lauras Stern 15.09.2016

Als Laura wieder einmal nicht schlafen kann und aus dem Fenster schaut, sieht sie, wie ein Stern direkt vor dem Haus auf den Bürgersteig fällt. Laura nimmt den Stern mit in ihr Zimmer. Doch am nächsten Morgen ist der Stern verschwunden... Damit beginnt die faszinierende Bilderbuchgeschichte von Lauras Stern damit beginnt auch das Musical und damit fängt eine fantastische Sternenreise an: Gemeinsam mit ihrem Freund Teddy erlebt Laura Abenteuer im Weltenraum. Sie fliegen durch die Sockengalaxie, sehen die Hundesterne und lernen das Sternbild Hase kennen immer auf der Suche nach ihrem Stern. Bei Frau Luna finden sie ihn schließlich gut behütet wieder. Doch Laura erkennt, dass sie ihren Stern loslassen muss, um ihn behalten zu können.

Lauras Stern von Klaus Baumgart ist eine wunderbar poetische Geschichte mit wunderbaren Bildern nicht nur für die Augen, wie geschaffen dafür, in die Bildsprache der Bühne umgesetzt werden.

Von Klaus Baumgart
Libretto: Karl-Heinz March
Musik: Andy Muhlack
Cocomico Theater- & Medienproduktion

Weiterlesen...

Senkrecht & Pusch 16.09.2016

Umsturz durch Kunst, Kultur und Liebe ist das machbar? Die beiden Comedians Arnd Schimkat und Bastian Pusch haben sich als Senkrecht und Pusch nicht gerade Kinkerlitzchen vorgenommen. Selbstredend schrammt der Abend dann doch um Haaresbreite an der Weltrevolution vorbei. Dafür stellt das ungleiche Paar das Comedygenre vom Kopf auf die Füße.

Ihre Kunst ist eine ganz eigene, wunderbare Mischung aus Komik, Musik und poetischem Humor auf höchstem künstlerischem und schauspielerischem Niveau. Das laut AZ-München derzeit beste Comedyduo zwischen Nordsee und Alpen prägt eine völlig neue Form der Kleinkunst: Was bei den beiden so locker und leicht daherkommt, ist in Wahrheit ein präzise durchchoreografiertes und fein inszeniertes Bühnenkunstwerk.

Weiterlesen...

Der beliebte Poetry Slam um Initiator Marian Heuser geht in die 24. Runde!

Sechs mutige Wortakrobaten duellieren sich mit ihren selbst geschriebenen Texten und das Publikum ist die Jury. Zu gewinnen gibt es die Goldene Feder, eine Autorengage von 150 ¤ durch die LN und Startplätze für das große Jahresfinale am 26. November.

Nach der Sommerpause geht es munter weiter mit neuer Poesie, denn die letzten Finalisten für das Finale werden gesucht.

Karten können an der Theaterkasse des Kulturhauses erworben, bzw. telefonisch vorbestellt werden (02351/171299).

Weiterlesen...

Revolution! Konstantin Wecker macht aus einem Lied ein Programm. Mit den Liedern Ich habe einen Traum, Fast ein Held, Der Krieg und Heiliger Tanz seiner aktuellen CD Ohne Warum sowie mit älteren Titeln rüttelt der Münchner Liedermacher bei seinerHerbsttournee 2016 die Menschen auf, noch stärker mit dem Herzen zu denken. Mehr denn je setzt er sich auch in diesem Jahr mit seinen Stücken kraft- und vor allem gefühlvoll für eine Welt ohne Waffen und Grenzen ein.
Einen ganzen Abend lang. Ohne Wenn und Aber. Jedoch mit dem unbändigen Wunsch die soziale Kälte in Deutschland zu vertreiben.
Ein Traum? Warum nicht! Mut zum längst fällig Umdenken? Warum nicht? Konstantin Wecker: Wir brauchen dringend eine linke Revolution, damit kein rechter Putsch passiert.
Unter anderem sind seine Lieder Anarchie, Wenn unser Brüder kommen, Ich singe, weil ich ein Lied hab oder Frieden im Land, über drei Jahrzehnte alt und dennoch so aktuell und notwendig wie noch nie zuvor: Poesie und Musik können vielleicht die Welt nicht verändern, aber sie können denen Mut machen, die sie verändern wollen.

Weiterlesen... Tickets bestellen

FOTHERINGAY 23.09.2016

Anfang 2015 gab das weltgrößte Musik-Label Universal die Veröffentlichung einer Box mit drei CDs und einer DVD der legendären Folkrock-Band Fotheringay bekannt. Um dieses von Musikfans mit großer Spannung erwartete Ereignis zu begleiten, wurde die Band gebeten, einige Konzerte in ihrer englischen Heimat zu geben. Diese nicht unübliche Strategie lässt aufhorchen, wenn man weiß, dass sich Fotheringay bereits 1970 aufgelöst hat.
Sängerin von Fotheringay war die unvergessene Sandy Denny, die vielleicht größte Folksängerin und Songwriterin Englands. Nachdem sie die Kultband Fairport Convention verlassen hatte, feierte sie einige ihrer größten Erfolge mit der kurzlebigen Band Fotheringay, die sich nach einem ihrer schönsten Songs benannte. Gemeinsam mit ihrem späterem Ehemann, dem Sänger und Gitarristen Trevor Lucas und mit drei der besten Session-Musiker der damaligen Zeit, mit Jerry Donahue (E-Gitarre), Gerry Conway (Schlagzeug) und Pat Donaldson (Bass) schuf das Quintett einen unverwechselbaren Sound, der die schönsten Elemente der Folkmusik mit dem Besten des Rock verband.

Sandy Denny, die unter tragischen Umständen bereits 1978 verstorben war, gilt vielen bis heute als die beste Sängerin ihrer Zeit - sie bei einer Comeback-Tour zu ersetzen, schien eigentlich unmöglich. Fotheringay traf die kluge Entscheidung, mit Kathryn Roberts und Sally Barker gleich zwei der besten Sängerinnen der heutigen Folkszene einzuladen, sich die weibliche Hauptrolle zu teilen ... die Konzerte in diesem Sommer wurden ein Triumph und die Einladung nach Lüdenscheid ließ nicht lange auf sich warten.

Seit Beginn der Konzertreihe Folkpack, die der Kulturverein KALLE gemeinsam mit dem Kulturhaus veranstaltet, haben viele wegweisende Musiker der Folkmusik-Geschichte in Lüdenscheid gastiert. Nun kommt eine legendäre englische Folkrock-Band hinzu, deren Besetzung einem Gipfeltreffen erstklassiger Künstler gleich mehrerer Musiker-Generationen gleicht:

Weiterlesen... Tickets bestellen

Die Wanderhure 25.09.2016

Konstanz im Jahre 1410: Marie, Tochter des wohlhabenden Tuchhändlers Matthis Schärer gilt als das begehrteste heiratsfähige Mädchen der Stadt. Was keiner weiß: Marie liebt Michel, den Sohn eines Schankwirts weit unter ihrem gesellschaftlichen Stand. Der Vater hat längst schon andere Pläne für seine Tochter. Durch die Heirat mit Ruppertus Splendidus, dem Sohn des Reichsgrafen Heinrich von Keilburg soll Marie in den Adelstand erhoben werden. Niemand ahnt, dass hinter Ruppertus Antrag ein teuflischer Plan steckt, der nur auf das Vermögen der Familie Schärer abzielt. Der Ehevertrag ist kaum unterschrieben, da wird die noch jungfräuliche Marie der Hurerei bezichtigt und soll sich vor ein Kirchengericht bekennen. In der Nacht vor dem Prozess wird die wehrlose junge Frau im Kerker von ihren Häschern brutal vergewaltigt. Gekaufte Zeugen und gefälschte Beweise führen zu Ihrer Verurteilung und Entehrung, Marie wird auf Lebenszeit aus ihrer Heimatstadt verbannt.

Weiterlesen...

Julius, Richard und Anne haben Sommerferien, doch was sollen sie unternehmen? Die Idee Tante und Onkel am Meer zu besuchen findet großen Anklang - und das nicht nur wegen der Aussicht auf Schwimmen und Sandstrand, sondern auch, weil es eine neue Cousine kennenzulernen gilt. Schnell freunden sich alle an und als dann bei einem Sturm ein altes Wrack angespült wird, nimmt das Abenteuer seinen Lauf. Denn an Bord finden die Kinder, gut versteckt, eine mysteriöse alte Schatzkarte...

Von Enid Blyton
Theater auf Tour Darmstadt

Für Kinder ab 5 Jahren

 

Weiterlesen...
<Mai 2016>
MoDiMiDoFrSaSo
      01
02030405060708
09101112131415
16171819202122
23242526272829
3031     

Schriftgröße ändern