Veranstaltungskalender

Nach dem Markt ist vor dem Markt, denn bereits zum 40. Mal öffnet das Kulturhaus Lüdenscheid seine Pforten für die beliebte Veranstaltung, bei der Modefans voll auf ihre Kosten kommen. Am Sonntag, den 5. November in der Zeit von 11:00 bis 15:00 Uhr können Schnäppchenfans wieder die ganze Vielfalt der Mode bestaunen, anprobieren und natürlich auch kaufen. Ob Abendkleider oder Jeans, ob Designer-Mode oder legere Freizeitbekleidung, beim Secondhand-Modemarkt, findet jeder sein neues Lieblingsoutfit. Vorbeischauen lohnt sich also! Der Eintrittspreis für Besucher beträgt 3,00 ¤, Kinder bis 15 Jahre sind frei.

 

Sie wollen nicht nur kaufen, sondern auch verkaufen?

Der Verkauf für die Standkarten beginnt am Samstag, den 07. Oktober 2017 ab 10 Uhr an der Theaterkasse des Kulturhauses.
Der Preis für eine Standkarte beträgt 17,00¤.

Weiterlesen...

Philharmonie Kiew 05.11.2017

Leitung: Mykola Dyadiura
Sopran: Liliya Grevtsova

Programm:
Edvard Grieg: Konzertouvertüre Im Herbst op. 11
Hector Berlioz: Les nuits dété op. 7 (Sommernächte)
Johannes Brahms: Symphonie Nr. 2 D-dur op. 73

Das Sinfonieorchester der Philharmonie Kiew gilt als eines der wichtigsten Orchester Osteuropas. Zu Gast waren viele bedeutende Solisten und Gastdirigenten. Das Orchester wird jährlich zum Internationalen Festival La Chase Dieu in Frankreich eingeladen. Auch gab es bereits mehrere Konzerte beim Internationalen Berlioz Festival in La Cote St.-André, dem Geburtsort des Komponisten. Konzertreisen führten das Orchester durch Europa und nach Japan.

Weiterlesen... Tickets bestellen

Conni ist in der Schule. Ihre Freunde sind ihr besonders wichtig. Es gibt einiges zu erleben und alles ist sehr aufregend. Mit viel Spaß und Freude werden unsere Musicalbesucher direkt zum Teil der Inszenierung, frei nach dem Motto: Was Conni kann das können wir auch!.
Heraus kommt ein Musicalspaß für Jung und Alt, zum Mitmachen, Mitlachen und Miterleben, mit tollen neuen Songs und ganz viel Charme.

Weiterlesen... Tickets bestellen

Josef und Maria 09.11.2017

von: Peter Turrini
Mit: Jutta Speidel und August Schmölzer
Münchner Tournee

Ein Weihnachtsabend. Einschmeichelnde Werbeslogans verklingen, dann eine letzte, unpersönliche Durchsage fürs Personal. Betriebsschluss im Kaufhaus.

Maria ist hier, um sauberzumachen, sie ist Aushilfsputzfrau. Josef, Wachmann, kommt dazu, sichtlich froh, einen Menschen in der Einsamkeit dieser Nacht zu finden. Zögerlich kommen die beiden ins Gespräch, erzählen einander von den Stationen ihres Lebens, von Wünschen und Träumen, von Hoffnungen und Sehnsüchten. Sie entdecken die Menschlichkeit des anderen.

Weiterlesen... Tickets bestellen

Mit Simone Müller, Dineke Nauta, Johannes Pfeuffer, Paulina Marta Kulesza

Programm:
Felix Mendelssohn Bartholdy: Die Hebriden, op 26*
Wolfgang Amadeus Mozart: Streichquartett in C-Dur, KV 157 Mailänder Quartett
Astor Piazzolla: Suite, Introduccion, Tango, Milonga, Muerto del Angel
Antonin Dvorak: Streichquartett Nr. 12, op 96 Amerikanisches Quartett

Das Ebonit Saxophonquartett aus Amsterdam ist ein junges, inspiriertes Ensemble, das der Kammermusikwelt durch kreative Programme und eindrucksvolle Interpretationen eine ganz persönliche Note verleihen will. Das Quartett studierte an der niederländischen Streichquartettakademie NSKA, wo sie von Marc Danel, Stefan Metz und Sven Arne Tepl betreut wurden. Alle vier Musiker des Quartetts absolvierten zusätzliche ein solistisches Studium bei dem renommierten Saxophonisten Arno Bornkamp am Conservatorium van Amsterdam.Sie waren u.a. erster Preisträger beim Ottomani Wettbewerb, dem International Chamber Music Competition und dem Prix Charles Hennen. Seit 2015 ist das Quartett offizieller Selmer-Artist und Konzertbetrieb der Niederlande eine feste Größe.

Weiterlesen... Tickets bestellen

Seit mehr als 15 Jahre ist "Ritter Rost" erfolgreich auf den Musical-Bühnen unterwegs. In der Welt von "Ritter Rost" bestehen die Figuren und Gegenstände aus Schrott. Hauptfiguren sind der angeberische, aber in Wirklichkeit gar nicht so mutige Ritter Rost, das energische und pragmatische Burgfräulein Bö, sowie Koks der Drache. Zusammen leben sie in der Eisernen Burg im Königreich Schrottland.

In Ritter Rost und das Gespenst erhält der Ritter Rost einen blauen Brief von König Bleifuß, dem Verbogenen. Denn alle 7 Jahre muss ein königlicher Ritter mal ein Turnier gewinnen, sonst verliert er sein Ritterpatent. Das Burgfräulein Bö schlägt vor, selbst ein Ritterturnier zu veranstalten. Gesagt, getan: Ritter Rost und das Fräulein ziehen los, um Einladungen zu verteilen. Währenddessen erscheint ein obdachloses Gespenst auf der Eisernen Burg von Ritter Rost und veranstaltet mit Koks dem Hausdrachen eine Gespenstershow. Das ist aber erst der Anfang von diesem tollen Musical

 

Weiterlesen... Tickets bestellen

Moderation: Prof. Dr. Arthur Schlegelmilch

Komm nach Hagen, werde Pop-Star, mach dein Glück., diese Textzeile aus einem Song der Hagener Post-Punk-Band Extrabreit, die später als fester Bestandteil der sogenannten Neuen Deutschen Welle symbolisiert wird, steht sinnbildlich für die kulturelle Szene, die sich am Ende der 1970er Jahre in Hagen bildet mit Strahlkraft in die ganze BRD. Aus der Region Hagen stammen nicht nur Extrabreit, sondern unter anderem auch Inga und Annette Humpe, als Frontfrauen von DÖF und Ideal, Grobschnitt als wichtige Band der Krautrock-Bewegung, und nicht zuletzt Nena als das Gesicht der Neuen Deutschen Welle. Soziologisch interessant ist nun nicht nur die Frage, wie sich eine solche Musikszene in Hagen bilden konnte. Es geht auch ganz allgemein darum, wie sich eine neue Musikrichtung in der Pop-Musik etablieren und wie sie dazu beiträgt, dass die Praxisformation des Pop immer wieder neu  entsteht. Dabei wird es nicht nur um die von Frank Hillebrandt vorgestellten illebrandt Hhwissenschaftlich-soziologische Untersuchungen einer regional entstehenden Pop-Szene gehen. Heike Wahnbaeck wird als Insiderin der damaligen Szene über kuriose Live-Auftritte, spezielle Typen und vieles mehr berichten, was sich Ende der 1970er Jahre in Hagen ereignet hat. Dadurch entsteht ein komplexes Bild einer Pop-und Kulturszene in der Region, an die sich viele sicher noch gerne und rege erinnern werden. 

Weiterlesen...

Von: Marc-Uwe Kling
Regie: Hans Schernthaner
Film und Projektion: Lukasz Lawicki
Mit: Jannik Nowak, Stephan Möller-Titel, Katrin Gerken
Altonaer Theater

 Marc-Uwe Kling lebt mit einem Känguru zusammen. Dieses ist überzeugter Kommunist, steht total auf Nirvana und futtert unentwegt Schnapspralinen. Marc-Uwe ist ein Kleinkünstler, der nicht Kleinkünstler genannt werden möchte. Im Prinzip eine klassische Wohngemeinschaft. Die Känguru-Chroniken berichten von den Abenteuern dieses Duos dabei bekommen wir endlich Antworten auf die dringendsten Fragen unserer Zeit: Ist das Liegen in einer Hängematte schon passiver Widerstand? Warum heißt es recht haben und nicht link haben? Ist rechts vor links die Veräußerung reaktionärkonservativer Unterdrückungsmuster? Und schließlich geht es um die Frage aller Fragen: Wer ist besser Bud Spencer oder Terence Hill? So nimmt uns das ungewöhnliche Duo mit in seinen Alltag mal bissig, mal verschroben, dann wieder liebevoll ironisch und stets völlig absurd.

Weiterlesen... Tickets bestellen

Bella Hardy 18.11.2017

Immer wieder gehören Künstler, die in der Konzertreihe Folkpack im Kulturhaus gastieren, zu den Preisträgern der renommierten BBC Folk Awards. Bella Hardy, eine junge Sängerin, Geigerin und Songwriterin aus Nordengland, wurde 2014 zur Folksängerin des Jahres gekürt. Mit Recht! Sie begeistert bei der Interpretation traditioneller Lieder und Balladen mit ihrer klaren Stimme. Bella Hardy singt aber auch zum Niederknien schön eigene Songs, die tief verwurzelt sind in der Folkmusik ihrer Heimat - zugleich aber amerikanischen Folk, zeitgenössische Popmusik und gelegentlich sogar Elemente aus Jazz und elektronischer Musik einbeziehen. Bella Hardy begleitet sich bei all dem selbst auf der Geige und bringt einen Gitarristen und einen Pianisten mit ins Kulturhaus.

https://www.youtube.com/watch?v=Fbwe__3cdCA

Weiterlesen... Tickets bestellen

Dance Masters! 21.11.2017

Eine fesselnde Zeitreise durch das Irland der letzten 200 Jahre

irisch frisch und lebensfroh!

Lust auf einen Abend geballte Energie auf der Bühne? Furiose, leichtfüßige Tanzleidenschaft? Dazu großartige Live-Musik und irisches Lebensgefühl pur?

Herzlich Willkommen zu DANCE MASTERS! Entlang der fesselnden Love-Story von Patrick und Kate erleben Sie das Beste aus über 200 Jahren irischer Musik- und Stepptanzgeschichte!

Eine Auswahl der besten irischen Stepptänzer und Stepptänzerinnen wirbeln und clicken in atemberaubendem Tempo über die Bühne und scheinen die Gravitation einfach aufzuheben. Dazu die fröhlich mitreißenden Banjo-Rhythmen, traditionellen Pipes und original irischen Vocals der allabendlich gefeierten Band.

Dass die DANCE MASTERS dabei ansteckende Lebensfreude und ungestüme Dynamik beinahe lässig mit tänzerischer Präzision und perfekter Choreografie verbinden, fasziniert Hunderttausende begeisterter Besucher seit Jahren viele von ihnen immer wieder.

Weiterlesen... Tickets bestellen

Die feisten! 24.11.2017

Mathias Zeh alias C., Haupttexter und Frontsänger sowie die beiden Multiinstrumentalisten und Sänger Rainer Schacht und Christoph Jess bildeten einst das Trio Ganz Schön Feist, das durch ihre Pop-Acapella-Comedy bekannt wurde. Nach der Abschiedstournee von Ganz Schön Feist im Jahr 2012 feiern Rainer und C. in neuer Zweisamkeit ihr Comeback als  die feisten. Gemeinsam besingen sie die Skurrilitäten des Lebens und der Liebe und verpassen dem Wahnsinn des Alltags ihren eigenen Soundtrack. Nachhaltiger Humor, unglaubliche Geschichten, voller Körpereinsatz, Saitensprünge, Gänsehautmomente und Stimmen, die sich durchs sehens- und hörenswerte Programm rocken sind garantiert. Dazu bekommen fast unveröffentlichte Begabungen endlich ihre Bühne: C. und Rainer im musikalischen Rollentausch: Multiinstrumentalist und Backgroundvocalartist Rainer erscheint hier als Leadsänger, dafür der leadgesanggestählte C. auch an Gitarre und Cajón. Und beide allererste Geige... Aber was auch immer erzählt wird: Lachmuskelkrämpfe, Gänsehaut und echte Glücksmomente gibts nur live und mittendrin.

Weiterlesen... Tickets bestellen

Die besten Poetinnen und Poeten der Saison treffen auf den Titelverteidiger Jean Philippe Kindler. Wenn die siebte Lüdenscheider Slam-Saison zu Ende geht, ist es an der Zeit für das Best of 2017. Die Finalisten des Jahres und der Titelverteidiger kommen noch einmal zum ultimativen Showdown nach Lüdenscheid und kämpfen um die bronzene, silberne und goldene Feder (designed von der Lüdenscheiderin Claudia Bäcker-Kirmse).
Für das Slam Highlight des Jahres reisen die Kandidatinnen und Kandidaten aus dem gesamten Bundesgebiet in die Bergstadt, um sich mit Wortkunst aus den Bereichen Lyrik, Comedy, Storytelling, Kabarett und Rap zu duellieren.
Es gilt, innerhalb von zwei Runden, mit ausschließlich selbstgeschriebenen Texten, die härteste und zugleich begeisterungsfähigste Jury der Welt zu überzeugen: das Publikum. Jeder Kandidat hat dabei pro Runde maximal sechs Minuten Zeit, dann entscheiden die Zuhörer mittels Applaus und Punkten von eins bis zehn. Durch den wortgewaltigen Abend führt Moderator Marian Heuser.

Mit freundlicher Unterstützung der Sparkasse Lüdenscheid.

 

 

Weiterlesen... Tickets bestellen

Es ist wieder soweit: am Sonntag, den 26.11.2017 findet in der Zeit von 11 bis 15 Uhr der 5. Kinderflohmarkt im Kulturhaus Lüdenscheid statt. Diesmal geht es nicht nur im Spielzeug sondern auch um gebrauchte Kinderkleidung und weitere Artikel rund ums Kind.

Der Verkauf der Standkarten zum Preis von 15,- ¤ findet an der Theaterkasse des Kulturhauses statt. Der Verkauf der Standkarten erfolgt ab Samstag, den 04.11.2017 um 10 Uhr an der Theaterkasse. Insgesamt stehen 62 Stände, die jeweils mit einem Tisch, Stuhl und einem Garderobenständer bestückt sind, zur Verfügung.

Der Eintritt für den Kinderflohmarkt selbst beträgt 2,- ¤, der Eintritt für Kinder ist frei.

 

Weiterlesen...

DIRTY DISHES 28.11.2017

Von: Nick Whitby
Übersetzung: Hans Thoenies, Erika Hermann
Regie: Werner Schretzmeier,
Ausstattung: Gudrun Schretzmeier

Es spielen: Larissa Ivleva, Katja Schmidt-Oehm, Ema Staicut, Lisa Tuyala / Yasin El Harrouk, Ufuk Cakmak, Imam Cagla, Aron Keleta, Yavuz Köroglu, Stephan Moos.

Dirty Dishes, die rabenschwarze social comedy über das Schicksal illegal beschäftigter Ausländer in der Küche einer Pizzeria in einer deutschen Großstadt. Die jungen Emigranten, die zum Überleben illegale Arbeit annehmen mussten, sind der Willkür ihrer ausbeuterischen Geschäftsführung ausgeliefert. Es ist Silvester. Hochleistungshektik und Stress mit der Geschäftsleitung machen die Arbeit am Pizzaofen und als Bedienung im überfüllten Lokal zum endlosen Zwangsaufenthalt im Gruselkabinett. Doch die Küchencrew gönnt sich ab und zu die nötigen Love-, Peace- und Fun-Einlagen. Jede Menge dreckats Gschirr wird gespült, geworfen und bisweilen zerschlagen, der Teig genudelt bis die Pizza zum Frisbee wird. Und fröhlich ruft der Chor der Pizzabäcker: Legal, illegal, scheißegal!


Weiterlesen... Tickets bestellen

Duo Szabó Flowers 03.12.2017

Violoncello: Ildikó Szabó
Gitarre: Jesse Flowers

Programm:
Luigi Boccherini: Sonate in c-Moll G. 2 für Violoncello und Basso continuo
Franz Schubert: Arpeggione Sonate D. 821 für Arpeggione und Klavier
Astor Piazzolla: Invierno Porteño
Alberto Ginastera: Sonate für Gitarre op. 47
Manuel de Falla: Siete canciones populares españolas

Ildikó Szabó veröffentlichte mit 14 Jahren ihre erste CD und 2014 erschien eine Aufnahme von Emanuel Moórs Doppelkonzert, das sie gemeinsam mit Cellist Péter Szabó und dem Ungarischen Symphonieorches­ter unter der Leitung von Zsolt Hamar einspielte. Im selben Jahr gewann sie den 2. Preis, den Publikumspreis sowie sieben Sonderpreise der Pablo Casals International Cello Competition. 2016 wurde sie als Stipendiatin des Deutschen Musikwettbewerbs in die Bundesauswahl Konzerte Junger Künstler aufgenommen.

Jesse Flowers absolvierte seinen Bachelor of Music an der Australian National University unter anderem bei Minh Le Hoang und Timothy Kain und ein Aufbaustudium an der Akademie für Tonkunst Darmstadt. Seit er in Deutschland lebt, spielt er sowohl als Solist als auch in verschiedenen Kammermusikbesetzungen. Er wurde mit mehreren Preisen ausgezeichnet und erhielt ein Stipendium des Darmstädter Musikpreises. Als Finalist des Deutschen Musikwettbewerbs wurde er als Stipendiat in die Bundesauswahl Konzerte Junger Künstler aufgenommen.

Weiterlesen... Tickets bestellen

Peter und der Wolf 07.12.2017

Donnerstag den 07.12.2017

11:00 bis ca. 12:00 Uhr

und

17:  bis ca. 18:00 Uhr

Familienkonzert von Sergej Prokofjew
Kammeroper Köln

Die Komposition Peter und der Wolf ist ein musikalisches Märchen, geschrieben für Kinder. Peter, ein kleiner Junge, fängt mit List einen Wolf, der böse und gefährlich ist. Bevor Peter ihn zur Strecke bringt, hat der Wolf schon eine Ente gefressen und ist hinter dem Vogel und der Katze her. Doch das hungrige Raubtier kann Peter keine Angst einjagen und so landet der Wolf nach ein paar weiteren Abenteuern im Zoo. Eine spannende Geschichte, bei der jeder Figur ein bestimmtes Instrument und ein eigenes musikalisches Leitmotiv zugeordnet ist. Peter und der Wolf ist besetzt mit Querflöte, Oboe, Klarinette, Fagott, Horn, Trompete, Posaune, Pauken, Triangel, Tamburin, Becken, Kastagnetten, Trommeln und Streichern. Die Melodien sind eingängig und untermalen die Handlung ähnlich wie das heute bei Filmmusik der Fall ist. Dadurch ist das sinfonische Märchen für Kinder jedermann leicht verständlich und bietet eine perfekte Einführung in das Musiktheater.

 

Weiterlesen... Tickets bestellen

Giselle 08.12.2017

Moldawisches Nationalballett
Musik von Adolphe Adam
Art Stage

Giselle, das wesentliche Werk der Romantik, behält bis heute seinen Ruf das Ballett aller Ballette zu sein: Die tragische Liebesgeschichte in zwei Akten handelt von dem Bauernmädchen Giselle, dessen Herz durch die Untreue und den Verrat ihres Liebhabers Albrecht bricht. Giselle ist nicht zuletzt deswegen ein herausragendes Ballett, weil es sich der besonderen Herausforderung gegenüber gestellt sieht, eine märchenhafte Geschichte, nämlich die Verwandlung der an Kummer verstorbenen jungen Frauen zu Feen, in der sich das Wirklichkeitsverständnis der Epoche der Romantik ausdrückt, glaubwürdig zu machen.

Weiterlesen... Tickets bestellen

Wand an Wand 09.12.2017

Schauspiel von: Peter Dehler
Regie/Bühne: Peter Dehler
Musikalische Leitung: Thomas Möckel
Kostüme: Birgit Voß
Mit: Walter Plathe, Franziska Troegner
Hamburger Kammerspiele

ER lebt schon sehr lange, sehr allein und sehr froh in seiner Wohnung.
Mit seinen beiden Zimmerpflanzen verträgt er sich bestens. Was braucht er noch zum glücklich sein? Nichts! Gar Nichts! Das glaubte er, bis zu dem Tage als SIE neben ihm einzieht. Bohrmaschinenlärm um Mitternacht, Stromausfall und schließlich ständig wechselnde Männerstimmen neben an. Was geht da vor?

Walter Plathe und Franziska Troegner sind seit Jahrzehnten neben ihren Tätigkeiten bei Film und Fernsehen immer wieder mit musikalisch literarischen Soloabenden auf den Bühnen dieses Landes zu erleben. Diesen beiden großartigen Komödianten erstmals gemeinsam auf der Bühne zu begegnen, verspricht ein Vergnügen der ganz besonderen Art.

Weiterlesen... Tickets bestellen

Leitung: Joseph Trafton
Piano: Klaus Sticken

Programm:
Peter Tschaikowski: Klavierkonzert Nr. 1 b-Moll
Johannes Brahms: Sinfonie Nr. 4 e-Moll
Ludwig van Beethoven: Ouvertüre zu Leonore Nr. 3 op. 72a

Ludwig van Beethoven steht wie kaum ein anderer Komponist an der Schnittstelle zwischen zwei Epochen. Seine Musik gilt zugleich als Höhepunkt der Wiener Klassik und als Türöffner der Romantik. Seine Leonoren-Ouvertüre Nr. 3 ist dafür ein repräsentatives Beispiel. Eigentlich gedacht als Vorspiel zu seiner Oper "Fidelio", die ursprünglich "Leonore hieß", sprengte sie mit ihrer Dramatik und Ausdehnung alle damals gültigen Maßstäbe. Sie beschreibt den ganzen Geist der Oper - Unterdrückung, höchste Not bis hin zur finalen glücklichen Befreiung in einem großen triumphalen Schlussteil. Mit Tschaikowskis erstem Klavierkonzert, dessen Anfang jeder kennt, erklingt außerdem eines seiner beliebtesten Werke und ein Höhepunkt der Gattung insgesamt. Virtuosität und glutvolle Themen gehen hier eine wunderbare Verbindung ein. Solist des Abends ist mit Klaus Sticken ein »großer Gestalter, echter Lyriker und phänomenaler Architekt« (Tribune de Genève). Neben seiner Professur an der Musik- und Kunstuniversität der Stadt Wien ist Sticken seit vielen Jahren auf großen Konzertpodien im In- und Ausland zu Gast. Seine zahlreichen CD-Einspielungen bedeutender Werke des Klavierrepertoires setzten Maßstäbe. Den Abschluss bildet die vierte und letzte Sinfonie aus der Feder von Johannes Brahms, die mit ihrer emotionalen Dichte und Komplexität ein ebenso schöner wie würdiger Schlusspunkt im Schaffen des Komponisten ist.

Weiterlesen... Tickets bestellen

Heinz Erhardt-Komödie von Jan Exler

 

1966 irgendwo in Deutschland: Während die Fußballnationalmannschaft gerade um den WM-Titel kämpft, muss Junggeselle Willy Witzmann ein ganz besonderes Abenteuer bestehen: Er soll als Gartenzwerg-Babysitter arbeiten, und das, obwohl er die bunten Männchen eigentlich nicht ausstehen kann und auch keinen grünen Daumen hat. Doch als sein bester Freund Horst ihn, aufgrund eines bevorstehenden Urlaubs, darum bittet, für zwei Wochen die Pflege seines Kleingartens zu übernehmen, schließt Willy die kleinen Kerle ganz automatisch in sein Herz, was wohl nicht zuletzt daran liegt, dass sich im Nachbargarten regelmäßig die verführerische Gabi sonnt. Unter dem fadenscheinigen Vorwand, ein begeisterter Hobby-Gärtner zu sein, ergreift Willy nun jede Gelegenheit, um mit der schönen Nachbarin ins Gespräch zu kommen, wobei ihm nicht zuletzt seine äußerst humorvollen Gedichte helfen. Und so wird nicht nur der Rasen immer kürzer, weil viel zu oft gemäht, nur damit man mit Gabi in Kontakt bleibt. Alles könnte so schön sein, würde nicht plötzlich das Schwert des Damokles über den Laubenpiepern schweben Die idyllische Kleingartenkolonie soll nämlich Hals über Kopf platt gemacht werden, damit an der Stelle eine moderne Pizzafabrik gebaut werden kann. Das Ende scheint unausweichlich, bis Willy plötzlich die rettende Idee hat: Man vergräbt kurzerhand ein paar alte Münzen und Scherben im Garten, findet sie ein paar Tage später zufällig beim Umgraben und schon ist die archäologische Sensation perfekt. Die Stadt entzieht sofort ihre Baugenehmigung, sodass der Albtraum der Pizzafabrik endlich vorbei ist. Doch lassen sich die Fachleute von Willy so leicht hinters Licht führen? In dieser turbulenten Komödie wird dem Kampf des kleinen Mannes gegen die Übermacht der großen Wirtschaft und Bürokratie ein echtes Denkmal gesetzt. Und natürlich gibt es am Ende dieser Heinz Erhardt-Komödie auch ein klassisches Happy-End mit Willy als Kleingarten-König. Wie es jedoch dazu kommt, soll an dieser Stelle nicht verraten werden

Weiterlesen... Tickets bestellen

nach den Büchern von Nele Moost und Annet Rudolph
Konzertdirektion Bingel

Viele Jahre flattert der kleine Rabe Socke nun schon durch die Bilderbuchwelt und lässt Kinderherzen höher schlagen. Die Konzertdirektion Bingel bringt jetzt eine funkelglitzertolle Weihnachtsgeschichte des frechen Kinderbuchhelden von Nele Moost und Annet Rudolph auf die Bühne. Denn Weihnachten steht vor der Tür und da darf natürlich auch der kleine Rabe Socke nicht fehlen! Lustige, überraschende und rabenstarke Geschichten vom kleinen Raben Socke, der ganz genau weiß: Weihnachten ist einfach das Allerbeste!

 

 

Weiterlesen... Tickets bestellen
<Oktober 2017>
MoDiMiDoFrSaSo
      01
02030405060708
09101112131415
16171819202122
23242526272829
3031     

Schriftgröße ändern