Veranstaltungskalender

Ukrainisches Kammerorchester Lemberger Virtuosen

Tickets bestellen

Sonntag, 04.02.2018 19:30 - 21:30 Uhr

Kulturhaus Lüdenscheid
A24,00 €
B21,50 €
C19,00 €
D15,00 €

Die Preise verstehen sich zuzüglich 10% Ticketinggebühr

Telefon: 02351/ 17 12 99
cSerhiy Horobets
cOliver Röckle
cVSG Management
cVlado Kuric

4. Sinfoniekonzert

Leitung: Mário Ko¨ik
Marimba: Marianna Bednarska
Tuba: James Jenkins

Programm

Jan Koetsier: Concertino für Tuba und Streicher op. 77
Ney Rosauro: Konzert für Marimba und Streicher op. 12                            

*******

Franz Schubert: Der Tod und das Mädchen (Fassung für Streichorchester)

Das ukrainische Kammerorchester Lemberger Virtuosen wurde 1994 gegründet und bereits nach kurzer Zeit galt das Ensemble als eines der besten des Landes. Die stete Auseinandersetzung mit vielen verschieden Musikstilen prägte die Leistungsfähigkeit und die Flexibilität der Künstler, deren Repertoire von traditioneller, ukrainischer Musik über historische Raritäten bis hin zu zeitgenössischen Kompositionen reicht. Die Lemberger Virtuosen knüpfen so an die Musiktradition des alten Lemberg an und ihre klangvollen und eleganten Auftritte sorgen regelmäßig für volle Konzerthäuser. Das Orchester wurde von Serhiy Bukro gegründet, der bis heute der künstlerische Leiter und Chefdirigent des Ensembles ist. Als Honored Artist of Ukraine und Peoples Artist of Ukraine werden seine Programme und Projekte in und außerhalb der Ukraine geschätzt. Die Lemberger Virtuosen haben über 1500 Konzerte gegeben. Ihre Tourneen und Gastengagements führten die Musiker nach Polen, Tschechien, Italien, Belgien, Dänemark, Kolumbien, Nicaragua, Peru, Israel, in die Slowakei und in die Schweiz.

Marianna Bednarska, in Warschau geboren, besuchte dort die Staatliche Musikschule Karol Szymanowski. Ihre Ausbildung in der Schlagzeug-Klasse von Henryk Mikoajczyk schloss sie mit Auszeichnung ab. Sie hat an vielen Percussion-Wettbewerben teilgenommen und 20 erste Preise, sowie einen Sonderpreis in Bulgarien gewonnen. Außerdem trat sie in vielen namhaften Konzerthäusern in ganz Europa auf und wurde mit zahlreichen Stipendien ausgezeichnet.

 

James Jenkins hat an der Universität Miami studiert und war nach seinem Abschluß im Jahr 1983 zehn Jahre lang Solo-Tubist beim Alabama Symphonieorchester. Im Jahr 1993 ging er für zwei Spielzeiten als Personalmanager und Tuba-Spieler zu der Philharmonie Naples in Florida. Parallel dazu war er sechs Spielzeiten lang als Solo-Tubist am Opernhaus Santa Fe in New Mexico engagiert. Seit 1995 ist James Jenkins als Solo-Tubist beim Jacksonville Symphony Orchestra in Jacksonville in Florida. Darüber hinaus hat eine Gastprofessur an der University of Florida in Gainsville und gilt als Meister zeitgenössischer Musik, der viele Komponisten zu neuen Werken inspiriert und diese uraufgeführt hat.

Mário Ko¨ik
Als Chefdirigent des Slowakischen Radio-Sinfonieorchesters ist Mário Ko¨ik nicht nur in seinem Heimatland, der Slowakei, sondern auch international bekannt geworden. Er hat zunächst Violine und Dirigieren an dem Konservatorium in Bratislava studiert und wechselte dann an die Akademie für Musik und darstellende Künste, wo er seine Studien mit einem Doktortitel abschloss. Die Karriere des Mário Ko¨ik begann mit der Berufung zum Chefdirigenten des Karlsbader Karlovy Vary Symphony Orchestra im Jahre 2000; eine Position, bei der er sich gegen 120 Mitbewerber durchsetzte. In den folgenden Jahren wurde er als Gastdirigent zu bedeutenden europäischen Ensembles eingeladen, wie z.B. dem Prager Kammerorchester, der Staatlichen Philharmonie Brünn und dem Janacek-Philharmonie aus Ostrava (Ostrau). Seine Zusammenarbeit mit der Mährischen Philharmonie Olmütz führte ihn im Jahre 2006 auf Tournee nach Japan.

Zurück zur vorigen Seite...

<Januar 2018>
MoDiMiDoFrSaSo
01020304050607
08091011121314
15161718192021
22232425262728
293031    

Schriftgröße ändern