Veranstaltungskalender

Nur einen Kuss mehr will ich nicht von dir Die Ärzte

Heute schon geküsst? Die Frau, den Mann, Mutter, Schwester, Vater, Kind? Aus Routine, Liebe, Zeitvertreib? Wer küsst wen und wann, wo und warum? Welchen Wert hat ein Kuss und welche Wirkung kann er entfalten? Distanz überbrücken, Frieden schaffen, Sympathie ausdrücken, Auftakt sein für mehr Intimität? Welche Gefühle schwingen mit? Fremde dabei beobachten was löst das in uns aus? Jeder küsst jeden, und das ist auch gut so? Wo bleibt der Besitzanspruch, die Eifersucht? Ab wann wenden wir uns, peinlich berührt, ab?

In einem ebenso melancholischen wie ironischen Kuss-Reigen, von Verena Billinger und Sebastian Schulz mit sechs Performern auf den Punkt gebracht, wird das Publikum all diesen Fragen ausgesetzt: Ein unterhaltsamer und aufschlussreicher Selbstversuch.

Billinger & Schulz sind ein Regie- und Choreografenduo, das sich mit den Themen Gesellschaft und Öffentlichkeit auseinandersetzt. Für ihre Inszenierungen fokussieren sie die Rolle des Körpers. Romantic Afternoon* für sechs küssende Menschen wurde produziert im Rahmen von FREISCHWIMMER 2011  Neues aus Theater, Performance und Live Art. Die Produktion wurde in Deutschland, Österreich, der Schweiz, der Slowakei und Schweden gezeigt und 2012 beim Favoritenfestival in Dortmund ausgezeichnet.

 

Weiterlesen... Tickets bestellen

Von: Marc-Uwe Kling
Regie: Hans Schernthaner
Film und Projektion: Lukasz Lawicki
Mit: Jannik Nowak, Stephan Möller-Titel, Katrin Gerken
Altonaer Theater

 Marc-Uwe Kling lebt mit einem Känguru zusammen. Dieses ist überzeugter Kommunist, steht total auf Nirvana und futtert unentwegt Schnapspralinen. Marc-Uwe ist ein Kleinkünstler, der nicht Kleinkünstler genannt werden möchte. Im Prinzip eine klassische Wohngemeinschaft. Die Känguru-Chroniken berichten von den Abenteuern dieses Duos dabei bekommen wir endlich Antworten auf die dringendsten Fragen unserer Zeit: Ist das Liegen in einer Hängematte schon passiver Widerstand? Warum heißt es recht haben und nicht link haben? Ist rechts vor links die Veräußerung reaktionärkonservativer Unterdrückungsmuster? Und schließlich geht es um die Frage aller Fragen: Wer ist besser Bud Spencer oder Terence Hill? So nimmt uns das ungewöhnliche Duo mit in seinen Alltag mal bissig, mal verschroben, dann wieder liebevoll ironisch und stets völlig absurd.

Weiterlesen... Tickets bestellen

My Sister Syria 22.02.2018

Von American Drama Group Europe
Regie: Paul Stebbings
Mit American Drama Group Europe
Art Promotion, Angelika Martin

Die Entwicklungshelferin Rachel macht sich im Auftrag des britischen Geheimdiensts auf den Weg nach Syrien, um dort Fatima, eine ranghohe Vertreterin der Freien Syrischen Armee, zu treffen, welche von den Truppen Assads mithilfe der Russen sowie vom IS zunehmend unter Druck gesetzt wird. Fatima soll als mögliche Gallionsfigur eines pro-westlichen Regimewechsels ausser Landes gebracht werden. Doch diese willigt nicht in den Plan ein sondern setzt den Kampf in Syrien auch im Angesicht eines sicheren Todes fort. Stattdessen nimmt sie Rachel das Versprechen ab, ihren Sohn Hassan zu retten und nach Deutschland zu bringen, so lange das noch möglich ist. Von den Sicherheitsdiensten fallen gelassen, löst die Fremde ihr Versprechen ein und begibt sich mit dem rätselhaften Jungen auf eine ungewisse Reise, die durch die Türkei und Griechenland über den Balkan bis nach München führt. Nach der Ankunft in relativer Sicherheit stellt Rachel fest, dass sie keinerlei Beziehung zu Hassan aufbauen kann. Denn der junge Mann spricht nur von seinem Glauben und lehnt viele der für sie selbstverständlichen Wertvorstellungen der westlichen Welt ab.

Weiterlesen... Tickets bestellen

Glasmenagerie 06.03.2018

Amanda Wingfield lebt mit ihren beiden erwachsenen Kindern Tom und Laura in einer kleinen Wohnung in St. Louis. Seit dem Verschwinden des Vaters sind die drei ganz auf sich allein gestellt; zurück blieben nur sein Foto und ein Grammophon. Vor der Tristesse des ärmlichen Alltags entflieht jedes Familienmitglied auf seine eigene traumwandlerische Art und Weise: Mutter Amanda schwärmt von ihrer Jugend und einer verlorenen Zeit, in der sie gesellschaftlich anerkannt war; Sohn Tom verbringt jede freie Minute im Kino und schreibt heimlich Gedichte; und Tochter Laura konzentriert sich ganz auf ihre Sammlung zerbrechlicher Glastiere ihre Glasmenagerie, die sie ihr eigenes graues Leben immer wieder vergessen lässt. Mit Jim OConnor, einem Arbeitskollegen von Tom, tritt die Realität in das Leben der Familie: Für Mutter Amanda wäre er der optimale Heiratskandidat für Laura, doch nach anfänglicher Annäherung der beiden zerbricht nicht nur eines von Lauras geliebten Glastierchen, sondern auch der Traum, dass alles möglich gewesen wäre

Weiterlesen... Tickets bestellen

Nach einem Roman von Jules Verne

Kapitän Nemo nimmt 3 Schiffbrüchige in sein Unterseeboot Nautilus auf. Eine fantastische Weltreise unter Wasser beginnt, wo gegen Seeungeheuer gekämpft wird, die Mannschaft einen Vulkanausbruch auf dem Meeresgrund überlebt und sogar die Ruinen von Atlantis entdeckt.

1870 war das erste Unterseeboot noch nicht gebaut, da erschien bereits Jules Vernes Abenteuergeschichte 20.000 Meilen unter dem Meer. Zu einer Zeit also, die geprägt war vom beschleunigten technischen Fortschritt und den letzten Entdeckungsreisen.

Das N.N. Theater verwandelt die Geschichte über den mysteriösen und von der Menschheit so arg enttäuschten Kapitän Nemo in ein packendes Bühnenerlebnis und begibt sich in die Tiefen der Weltmeere von heute. Der Klang der Musik ergänzt das Spiel der Akteuere und die unerforschte Tiefsee wird gegenwärtig.

Weiterlesen... Tickets bestellen
<September 2017>
MoDiMiDoFrSaSo
    010203
04050607080910
11121314151617
18192021222324
252627282930 

Schriftgröße ändern