Veranstaltungskalender
 

Allgemeine Geschäftsbedingungen zum Kartenverkauf der

Stadt Lüdenscheid

Allgemeine Geschäftsbedingungen Stadt Lüdenscheid, Kulturhaus für den Online- Kauf von Eintrittskarten über das Ticketingsystem THEAonline.

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) Bitte schenken Sie den nachstehenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen Ihre Aufmerksamkeit, sie regeln in Ergänzung der gesetzlichen Vorschriften die Rechtsbeziehungen zwischen Ihnen und dem Kulturhaus der Stadt Lüdenscheid.

1. Anwendungsbereich Das Kulturhaus der Stadt Lüdenscheid betreibt über ein Online-Ticketing System einen Versandverkauf. Die Abwicklung des Verkaufs von Eintrittskarten (Tickets) für die vom Kulturhaus im Internet angebotenen Veranstaltungen erfolgt ausschließlich zu den nachfolgenden allgemeinen Geschäftsbedingungen der Stadt Lüdenscheid, Kulturhaus Lüdenscheid, Freiherr-vom-Stein-Str. 9, 58511 Lüdenscheid. Mit der Bestellung von Eintrittskarten (nachfolgend: Tickets) beauftragt der Kunde das Kulturhaus Lüdenscheid (nachfolgend KHL) mit der Abwicklung des Kartenkaufs im Namen des Veranstalters einschließlich Versand und Bezahlvorgang.

Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen zur Online-Buchung gelten bei der Bestellung von Eintrittskarten für Veranstaltungen im Kulturhaus Lüdenscheid und der Waldbühne Lüdenscheid. Sie werden von dem Kunden mit seiner Bestellung anerkannt. Allgemeine Geschäftsbedingungen des Kunden wird hiermit bereits widersprochen, d.h. sie gelten auch dann nicht als anerkannt, wenn die Stadt Lüdenscheid nicht ausdrücklich widerspricht.

2. Geschäftsbedingungen bei Veranstaltungen Beim Besuch der Veranstaltung gelten regelmäßig separate Geschäftsbedingungen des jeweiligen Veranstalters.

3. Vertragsschluss Mit dem Ticketkauf kommt zwischen dem Endkunden und dem KHL ein Vertrag über die Abwicklung dieses Ticketkaufs zustande. KHL erbringt gegenüber dem Endkunden die Lieferung der von ihm gekauften Tickets, je nach Festlegung des jeweiligen Veranstalters, durch Postversand. Dem Kunden wird sodann die Bestellung mit Lieferanschrift, Bestellnummer, ausgewählte Produkte, Preis, Verpackungs- und Versandkostenpauschale sowie Endpreis mit einer E-Mail bestätigt. Der Kaufvertrag kommt durch die von der Stadt Lüdenscheid an den Kunden gesandte E-Mail-Auftragsbestätigung zustande. Ein Umtausch der gekauften Tickets ist nicht möglich.

4. Ticketpreise und Bearbeitungsgebühren Der Endkunde bestätigt im Online-Buchungsprozess die dort aufgeführten Ticketendpreise und Versand oder Bearbeitungsgebühren. Diese Preise und Gebühren werden im Rahmen der als "Warenkorb" bezeichneten Zusammenstellung aller gewünschten Tickets ausgewiesen. Die so vor Vertragsschluss angezeigten Gebühren sind Bestandteil des Vertrages zwischen dem Endkunden und KHL.

5. Bezahlung Die Bezahlung der Tickets erfolgt durch Lastschrift. Der Endkunde gibt seine Bankdaten im Formular ein und bestätigt durch Betätigung des Buttons „Ich akzeptiere Ihre AGBs“, dass er die Allgemeinen geschäftsbedingungen zur Kenntnis genommen hat und durch Betätigung des Buttons "Bezahlen", dass er mit der Belastung seines angegebenen Kontos einverstanden ist. Weiterhin bestätigt der Endkunde, dass er mit der Belastung seines Kontos ohne schriftliche Einverständniserklärung einverstanden ist, wenn die Summe der Ticketendpreise sowie Versand und oder Bearbeitungsgebühren den Betrag von 50,- € überschreiten. Bei Bestellung aus dem Ausland wird KHL die durch den Bankeinzug entstehenden Kosten berechnen. Dazu gehören nicht nur die Gebühren der eigenen Bank, sondern auch die Gebühren der Empfängerbank und etwaiger zwischengeschalteter Institute.

6. Lieferung Die Lieferung der bestellten Tickets erfolgt auf Kosten und Risiko des Kunden, d.h. der Kunde haftet für den zufälligen, unverschuldeten Untergang der Tickets. Ein unverschuldet verspäteter Zugang von versendeten Tickets beim Kunden steht dem zufälligen Untergang der Tickets gleich. Der Kunde ist verpflichtet, unverzüglich nach Lieferung der Tickets diese auf Richtigkeit und Vollständigkeit (insbesondere Veranstaltung, Datum, Uhrzeit, Preis und Anzahl) zu überprüfen und Reklamationen unverzüglich gegenüber KHL schriftlich (auch per E-Mail) zu erklären.

7. Gewährleistungsansprüche Gewährleistungsansprüche bezüglich der Erbringung der von KHL im Namen des jeweiligen Veranstalters vermittelten Leistungen bestehen nur gegenüber diesem Veranstalter. Insbesondere haftet KHL nicht für die tatsächliche Durchführung der Veranstaltung oder für die Erstattung von gezahlten Ticketpreisen im Falle von ausgefallenen oder verschobenen Veranstaltungen. KHL haftet auch nicht für hieraus entstehende Schäden.

8. Rücknahme Im Falle der Verlegung oder des Ausfalls einer Veranstaltung sind jegliche Ansprüche der Ticketkäufer direkt gegenüber dem entsprechenden Veranstalter geltend zu machen. Ein Anspruch auf Rücknahme der Eintrittskarte durch KHL besteht nicht. KHL wird sich jedoch bemühen, die Angelegenheit im Interesse des Kunden zu regeln. Nimmt KHL im Einzelfall Tickets zurück, gilt dies nur für diejenigen Tickets, die auch bei KHL erworben wurden. Ein Rücknahmeanspruch hinsichtlich der bei anderen Stellen erworbenen Tickets besteht nicht.

9. Forderungsausgleich Im Falle der Insolvenz des Veranstalters besteht kein Anspruch gegen KHL auf Ausgleich einer Forderung des Kunden gegen den Veranstalter.

10. Widerrufs- und Rückgaberecht Ein Widerrufs- und Rückgaberecht des Kunden ist ausgeschlossen. Jede Bestellung von Tickets ist damit unmittelbar nach Bestätigung durch KHL namens des Veranstalters bindend und verpflichtet zur Abnahme und unverzüglichen Bezahlung der bestellten Karten. KHL hat das Recht, bis zum Vortag der Veranstaltung nicht bezahlte Tickets in den Vorverkauf zurückzugeben. In diesem Fall behält KHL weiterhin den Anspruch auf Zahlung der vertraglich geschuldeten Vorverkaufs-, System-, Bearbeitungs- und Versandgebühren. Weitergehende Schadenersatzansprüche von KHL sowie des jeweiligen Veranstalters aus dessen Vertragsverhältnis bleiben ggf. daneben bestehen.

11. Umtausch Ein Umtausch oder eine Rückgabe von Eintrittskarten ist ausgeschlossen. Ausnahmen s. 8.

12. Rücklastschrift Der Online-Ticketkäufer gerät durch seitens seiner Bank nicht ausgeführte Lastschriften in Verzug. Die Rücklastschriftgebühren für nicht durchgeführte Lastschriften entstehen unmittelbar für die Stadt Lüdenscheid, Kulturhaus Lüdenscheid und werden in der tatsächlich entstandenen Höhe gegenüber dem betreffenden Endkunden durchgesetzt.

13. Datenschutz Die für die Bestellabwicklung notwendigen persönlichen Daten werden unter Berücksichtigung der Datenschutzbestimmungen gespeichert. Der Kunde erklärt hiermit ausdrücklich sein Einverständnis.

14. Erfüllungsort Erfüllungsort für sämtliche Ansprüche aus dem Vertrag und Gerichtsstand ist Lüdenscheid. Es gelten die Gesetze der Bundesrepublik Deutschland. Betreiber des Online Ticketingsystems ist die

Stadt Lüdenscheid

Kulturhaus Lüdenscheid

Freiherr-vom-Stein-Str. 9

58511 Lüdenscheid

Tel: 02351 171406

Mail: kulturhaus@luedenscheid.de

Die Stadt Lüdenscheid ist eine Körperschaft des Öffentlichen Rechts.

Sie wird vertreten durch den Bürgermeister Dieter Dzewas.

Stand: September 2010

 

<November 2017>
MoDiMiDoFrSaSo
  0102030405
06070809101112
13141516171819
20212223242526
27282930   

Veranstaltungen finden:

Schriftgröße ändern